52 TUESDAYS

Poster 52 Tuesdays

Im Juli und August 2015 zeigte homochrom den Gewinner des Gläsernen Bären sowie des Sundance-Regiepreises:

 
52 TUESDAYS
(AUS 2013, 114 min, Regie: Sophie Hyde, OmU, FSK 12)

 
Billie sieht ihre Mutter James nur dienstags.

 
Fr 24/07/15, 21:00, Filmforum NRW, Köln

So 16/08/15, 18:15, Schauburg Dortmund
im Rahmen des CSD Dortmund

Filmstill 52 Tuesdays, Mädchen mit Schnurrbart-Keks, Tilda Cobham-Hervey

 
Filmstill 52 Tuesdays, Tilda Cobham-Hervey und Del Herbert-Jane in der KücheBillie (Tilda Cobham-Hervey) ist 16 Jahre alt und entdeckt mit ihren Mitschülern Jasmine und Josh sich selbst und ihre Sexualität. Ähnliches tut auch ihre Mutter (Del Herbert-Jane), die endlich als der Mann leben will, als der sie sich schon immer gefühlt hat. Deswegen muss Billie zu ihrem leiblichen Vater ziehen und darf während des Übergangs ihren werdenden Vater James nur einmal die Woche sehen: immer dienstags für die nächsten 52 Wochen, mit allen Höhen und Tiefen...

 
Der erste Spielfilm von Sophie Hyde, die zuvor einige Kurz- und Dokufilme drehte, war eigentlich eher ein kleines, aber aufwändiges Projekt, dass sie im Rhythmus der Geschichte anging: sie drehte ein Jahr lang mit Debütschauspielern tatsächlich nur dienstags. Dadurch bekommt der Film ähnlich wie "Boyhood" eine eigene Authentizität, aber auch einen etwas fragmentarischen Charakter.

 
Filmstill 52 Tuesdays, Tilda Cobham-Hervey und Del Herbert-Jane nachdenklichoffizielle Film-Webseite
Facebook-Seite

Auszeichnungen:
Regiepreis World Dramatic – Sundance Film Festival, 2014
Gläserner Bär und Leserpreis ELSE – Berlinale, 2014
Jugendjurypreis – Cork International Film Festival, 2014
Publikumspreis für bester Spielfilm – Melbourne Queer Film Festival, 2014
Bill Sherwood Award für bester erster Langfilm – Inside Out, Toronto 2014

Zählermarke