DER KUSS VON MARSEILLE (Deutschland-Premiere)

Poster-Kuss-Marseille

Das Filmfest homochrom 2015 präsentiert diese mittellange Doku über einen Kuss, der im Oktober 2012 als Symbol gegen Homophobie um die Welt ging, über Regenbogenfamilien und Veränderungen der Szene in Marseille und Frankreich:

DER KUSS VON MARSEILLE
(Deutschland-Premiere)

(F 2014, 52 min, Regie: Valérie Mitteaux, OmU)

 
Ein Kuss für den Wandel in Frankreich.

 
Sa 17/10/15, 14:40, Filmforum NRW, Köln
Sa 24/10/15, 14:40, Schauburg Dortmund

Still-Kuss-Marseille1b

 
Am 23.10.2012 ging ein Kuss um die Welt: die beiden jugendlichen Heterofrauen Aurore und Julia küssten sich vor den Teilnehmern einer Demo gegen die Homo-Ehe und AFP-Fotograf Gérard Julien war zur Stelle, um es festzuhalten. Das Foto ging viral und wurde ein Symbol für LGBT-Rechte.

Nachdem François Hollande im Mai 2012 Frankreichs Präsident wurde und die Öffnung der Ehe vorantreiben wollte, wurden landesweit Demonstrationen gegen diese Pläne organisiert. Es waren laute Proteste und eine erregte Diskussion. Aus diesem Grund hatte der Kuss von Aurore und Julia so eine große Symbolwirkung. Denn neben Menschen, die zum Kindesschutz gegen die Homo-Ehe eintreten, gibt es eine viele aufgeschlossene und befürwortende Menschen. Aber neben der Geschichte des Kusses von Marseille erzählt diese Dokumentation auch von der Situation einer lesbischen Regenbogenfamilie, von schwulen Aktivisten der 1980er und von schulischer Akzeptanzarbeit in Marseille.

 
Warum wir euch DER KUSS VON MARSEILLE zeigen wollen:
Der mittellange Dokumentarfilm von Regisseurin Valérie Mitteaux zeichnet ein breites Bild über die Situation in Marseille (stellvertretend für ganz Frankreich) und passt zur Diskussion, die in Deutschland leider noch immer geführt wird. Gegen manche Sturheiten kamen auch das Irland-Referendum oder die Supreme-Court-Entscheidung in den USA nicht an. Die Lebensrealitäten von LGBT-Menschen werden geleugnet und die Fortsetzung von Diskriminierung mit kruden Argumenten gerechtfertigt. DER KUSS VON MARSEILLE entlarvt diese und stellt uns einige der Einwohner, Akteure und Alltagshelden der Stadt vor.

 
Facebook-Seite

Zählermarke

 
Trailer nur mit englischen Untertiteln, Vorstellung mit deutschen Untertiteln