DER SPALT – GEDANKENKONTROLLE | homochroms 100. Film

Zu homochroms 5. Jubiläum im November 2014 lief als 100. Film der Reihe dieses ungewöhnliche, philosophische Thriller-Drama aus Stuttgart – zum Jubiläumspreis von 5€:

DER SPALT – GEDANKENKONTROLLE + Gäste

(D 2014, 97 min, Regie: Kim Schicklang, dt. Original, nicht FSK-geprüft = ab 18 Jahren)

 
Stell dir vor, die Menschen behaupten,
dass du nicht existierst.

 
Fr 14/11/14, 21:00, Filmforum NRW, Köln
(Licht-Ton-Kameramann Christian Butz zu Gast)

So 23/11/14, 18:30, Schauburg Dortmund
(Regisseurin zu Gast)

Alex ist ein Mensch. Alex ist einem Geschlecht zugeordnet worden. Sie weiß, dass diese Zuordnung falsch war. In der Welt, in der sie lebt, gibt es so etwas nicht. Körper sind normiert, Menschen quadriert, die Gesellschaft hypnotisiert. Die Leute glauben ihren Augen nicht. Und Alex beginnt eine Revolution.

Kaum zu glauben, aber was Alex erlebt, ist auch außerhalb der Leinwand Realität für viele Menschen auf dieser Welt. Wer geschlechtlich falsch zugeordnet wurde, findet sich schnell in einem kafkaesken System wieder. In DER SPALT ist die Kamera kein Mikroskop, sondern ein Spiegel. Es ist nicht wichtig, zu fragen, warum der einzelne so anders ist, sondern zu zeigen, wie grausam das Gleiche sein kann.

Das philosophische Thriller-Drama DER SPALT setzt sich mit weltanschaulichen Fragen auseinander und zitiert dabei Werke verschiedener Denker: Wittgenstein, Markuse, Fromm, Sartre, Foucault sowie Hannah Arendt. Zugleich setzt der unabhängig produzierte Film Stuttgart als Leinwand-Neuland zur Schau: ästhetisch, von brutalem Beton sowie entrückter Natur geprägt – einfach außergewöhnlich.

 
offizielle Film-Webseite
Süddeutsche-Interview mit Regisseurin Kim Schicklang über ihre Transsexualität

Zählermarke