EVER (Deutschland-Premiere)

Im Juli 2015 zeigten wir zum 3-jährigen Jubiläum der lesbischen Filmreihe das wunderschöne und bewegende Romantik-Drama:

EVER (Deutschland-Premiere)

(USA 2014, 98 min, Regie: Josh Beck, OmU, nicht FSK-geprüft)

 
Ein Mädchen verliert einen Jungen,
und findet ein Mädchen.

 
So 19/07/15, 18:30, Schauburg Dortmund
Mo 20/07/15, 19:15, Bambi Düsseldorf
Mi 22/07/15, 20:15, Astra Essen
Fr 24/07/15, 19:15, Filmforum NRW, Köln

in Düsseldorf in Kooperation mit Komma e.V.

"Ever wartet mit sehr sympathischen Überraschungen auf, besonders bei seinen Talenten. McColm und Smith hatten eine herausragende Chemie."The Arts Guild

 
Ever (Wendy McColm) hat den Tod ihres Lebenspartners noch nicht verwunden und lebt ziemlich zurückgezogen. Dennoch geht die junge Frau, die in einem Buch- und Platten-Antiquariat arbeitet, auf ein neues Date. Weil dies ziemlich vermurkst endet, steigt sie auf ein Dach. Zum Glück kann die Fotografin Emily (Christina Elizabeth Smith) sie davon abhalten, Unsinn zu machen. Überhaupt begegnet Emily ihr mit viel Verständnis und bald fühlt sich Ever schon viel wohler in Emilys Nähe...

 
"Respektvoll den eigenartigen Hipster-Unterton abmildernd ... balancieren Beck und Kameramann Micah Van Hove geschickt visuellen Stil mit stoischer Anmut. Einfach und süß passt Ever elegant in den neuen Trend des LGBTQA-Filmemachens".Smells Like Screen Spirit

 
Für seinen Debütfilm tat sich Regisseur, Autor, Produzent und Cutter Josh Beck mit einem kleinen Team zusammen und folgte seinem Traum, einen Film zu machen. Er schrieb die Geschichte seinen Schauspieler-Freundinnen auf den Leib, drehte an 21 Tagen über einige Zeit verteilt und vollendete mit viel Ausdauer den Film. Dafür braucht es mit der modernen Digitaltechnik nicht viel Geld. Ist es dennoch eine Kunst, mit nur 12.000$ einen guten Film zu drehen? Nein, denn was zählt, ist ja die Geschichte, das Gefühl – und beides stimmt bei EVER. Außerdem hat DICKE MÄDCHEN sogar nur 517€ gekostet.

 
Auszeichnungen:
Bester Spielfilm – Reeling, Chicago LGBT International Film Festival, 2014