GUIDANCE (Deutschland-Premiere)

Das 5. Filmfest homochrom präsentiert diese schwarze, politisch unkorrekte Dramödie über einen gescheiterten Schauspieler, der als neuer Vertrauenslehrer eine Schule aufmischt:

GUIDANCE (Deutschland-Premiere)

(CDN 2014, 83 min, Regie: Pat Mills, OmU)

 
"Teenager werden eh trinken und Drogen rauchen.
Wenn du's mit ihnen tust, haben alle Spaß!"

 
Sa 17/10/15, 19:20, Filmforum NRW, Köln
Sa 24/10/15, 19:20, Schauburg Dortmund

"'Guidance' ist ein Muss und eine bewegende, zum Brüllen komische Tollerei von Anfang bis Ende. Das brillante komische Timing schlägt binnen der ersten Momente ein..."IndieWire


Der 36-jährige David Gold (Pat Mills) ist ein ehemaliger Kinderstar, jetzt Alkoholiker mit einer verdrängter Sexualität, und gerade hat er einem Job als Sprecher eines Selbsthilfe-Programms verloren, weil seine Stimme den Frauen nicht genug Selbstbewusstsein vermittelt. Aber David hat sich noch von nichts unterkriegen lassen. Er nimmt einfach gröbere Schönheitskorrekturen an seinem Lebenslauf vor, setzt eine andere Brille auf, zieht ein gebrauchtes Cordjacket an, übt ein bisschen seinen Auftritt als "Roland Brown" und überzeugt tatsächlich den Rektor der Gruisin High, ihn für die offene Stelle als Vertrauenslehrer zu besetzen. Doch David bzw. Roland ist alles andere als ein gutes Vorbild...

 
"Mills ist saukomisch, unverschämt, und sein Stil hat den Beigeschmack des Authentischen und Surrealen."Judecast

 
Warum GUIDANCE so ein Hit ist:
Nach mehreren erfolgreichen Kurzfilmen bereitete der schwule Autor und Regisseur Patrick Mills seinen ersten Langfilm vor und wurde von seinen Produzenten dazu gebracht, die Hauptrolle mit dem am besten geeigneten Darsteller zu besetzen, der früher tatsächlich mal ein TV-Kinderstar war: mit sich selbst. Allerdings musste er der Schauspielervereinigung Gebühren für all die Jahre nachzahlen, in denen er nicht gespielt hatte. Das hat sich allerdings gelohnt, denn vermutlich hätte niemand diese satirische Rolle so gut verkörpern können wie der Autor selbst. Mills Film enthält viel bittere Wahrheit und besitzt doch eine aufrichtige Menschlichkeit und Wärme, er ist scharf, aber nicht gemein dabei. Vor allem jedoch ist er ein gelungenes tragikomisches Lach-Fest.

Nebendarsteller Ian Matthews war nicht nur in "Queer as Folk", sondern auch in BELOW HER MOUTH zu sehen.

 
offizielle Film-Webseite
Facebook-Seite

Zählermarke

 
Trailer nur in Englisch, Vorstellung mit dt. Untertiteln (dank Pink Apple)