KABOOM

Im August 2011 liefen Erstaufführungen des neuen Films von New-Queer-Cinema-Wegbereiter Gregg Araki. Der witzig-abgedrehte Film mischt geschickt verschiedene Genres und gewann in Cannes die erste Queer Palm.

KABOOM

(USA/F 2010, 86 min, Regie: Gregg Araki, Synchro, FSK 16)

 
Abgedrehte polysexuelle College-Sex-Sci-Fi-Fantasy-Mystery-Thriller-Komödie

 
So 14/08/11, 18:15, Schauburg Dortmund
Mo 15/08/11, 21:00, Bambi Düsseldorf
Fr 19/08/11, 22:30, Metropolis Bochum
So 21/08/11, 20:00, Lichtburg Oberhausen
Di 23/08/11, 21:00, Filmpalette Köln

College-Student Smith (Thomas Dekker) studiert Film, genießt sein Leben in vollen Zügen, probiert Drogen aus und legt sich sexuell nicht fest: er schwärmt für seinen blonden Mitbewohner Thor, beginnt aber auch eine Affäre mit der freigeistigen London (Juno Temple). Seine beste Freundin Stella (Haley Bennett) lässt sich auf eine Frau ein, die Smith aus seinen Träumen kennt und die eine Hexe ist. Als schließlich eine Mitstudentin von Männern in Tiermasken getötet wird, vermischen sich Realität und Vision auf mysteriöse Weise.

Zählermarke