MAMAN UND ICH (Preview)

Im Mai 2014 lief vor Bundesstart die französische Nummer-1-Komödie, Gewinner von 5 César (bester Film) und 2 Preisen der Quinzaine des réalisateurs in Cannes – in der deutschen Synchronfassung:

MAMAN UND ICH (Preview)

(F/B 2013, 85 min, Regie: Guillaume Gallienne, dt. Synchro, FSK 12)

Mutter hätte lieber eine Tochter gehabt...

So 11/05/14, 18:30, Schauburg Dortmund
Mo 12/05/14, 21:15, Bambi Düsseldorf
Mi 14/05/14, 19:00, Galerie Cinema Essen
So 18/05/14, 20:30, Lichtburg Oberhausen
Di 20/05/14, 21:00, Filmpalette Köln
Mi 21/05/14, 21:00, Casablanca Bochum

"Lachen, Mitleid und Schärfe jonglierend entblößt Gallienne seine peinlichsten Erinnerungen zu unserer Belustigung. Es ist alles geschickt konstruiert, um Erwartungen in die Irre zu führen."Variety

 
Nach zwei Jungen hatte sich Guillaumes Mutter eigentlich eine Tochter gewünscht. Deswegen erzieht sie ihn quasi als solche. Ausrufe wie „Jungs und Guillaume, zu Tisch!“ (frz. Filmtitel "Les Garçons et Guillaume, à table!") setzen sich tief bei ihm fest. Als Erwachsener spricht er schließlich mit schüchterner Stimme und hat die Manierismen seiner strengen Mutter übernommen. Er hat sogar seine Mutter so weit verinnerlicht, dass sie ihm in schwierigen Lebenssituation im Geiste zur Seite steht. Kein Wunder also, dass ihn seine Familie, sein Umfeld und er sich selbst auch für schwul hält...

 
"Lange Jahre hielt alle Welt Gallienne für homosexuell, bis er seine Hetrerosexualität [sic] entdeckte. Wie es dazu kam, erzählt Gallienne als Mischung aus hellsichtigen und hochnotpeinlichen Situationen, voller Witz und Selbstironie."Programmkino.de

Der Komödiant Guillaume Gallienne, Mitglied der Comédie-Française, verfilmt als Autor, Regisseur und Darsteller in mehreren Rollen sein eigenes Leben nach seiner Solo-Show und erreichte damit beim Kinostart mühelos Platz 1 der Charts – sogar vor George Clooney. Seine entwaffnende Selbstironie begeisterte aber auch zuvor die Jurys der Quinzaine des réalisateurs (Directors' Fortnight) in Cannes, wo er zwei Preise erhielt. Gallienne spielte in französischen Filmen häufig homosexuelle Männer, entsprechend überrascht berichtete selbst die Presse beim Kinostart, dass er ein heterosexueller Ehemann und Vater ist. In Nebenrollen sind auch die deutschen Schauspieler Diane Kruger als Krankenschwester und Götz Otto zu sehen sowie Françoise Fabian ("Belle du jour").

 
"MAMAN UND ICH ist grandiose französische Unterhaltung: Manchmal herrlich schräg und schrill, doch immer auch liebevoll und warmherzig. Ein Geniestreich! - Prädikat: besonders wertvoll."Deutsche Film- und Medienbewertung

 
Auszeichnungen:
5 César (franz. Oscars): Bester Film, Erstlingsfilm, Hauptdarsteller (Guillaume Gallienne), Filmschnitt, Drehbuch
Art-Cinema-Preis der C.I.C.A.E. & SACD-Preis – Quinzaine des réalisateurs (Directors' Fortnight) 2013, Cannes
2 Prix Lumière (bester Debütfilm & Schauspieler) – Académie Lumière, Paris 2014

Zählermarke