ONE ZERO ONE (NRW-Premiere) + Gäste

Im November/Dezember 2013 feierten wir mit Cybersissy und BayBjane die Premiere ihres Doku-Märchen in Köln und das 10. Jubiläum des Hotel Shanghai in Essen. Der Regisseur begleitete die gesamte Tour.

ONE ZERO ONE
(NRW-Premiere & Preview-Tour) + Gäste

(D 2013, 89 min, Regie: Tim Lienhard, dt. Original, FSK 12)

 
Die Geschichte von Cybersissy & BayBjane...

 
Fr 29/11/13, 21:15, Filmforum NRW Köln
So 08/12/13, 18:30, Schauburg Dortmund
Mo 09/12/13, 21:00, Bambi Düsseldorf
Sa 14/12/13, 22:15, Astra Essen
So 15/12/13, 20:30, Lichtburg Oberhausen
Di 17/12/13, 21:00, Filmpalette Köln
Mi 18/12/13, 21:00, Casablanca Bochum

BayBjane ist die kleinste Drag-Queen der Welt und wird zusammen mit Cybersissy weltweit gebucht: ob Köln, das Hotel Shanghai in Essen, auf Ibiza, in London, Paris oder im Pacha NYC; ob allein, als Duo oder mit anderen Künstlern wie Amanda Lepore – Cybersissy und BayBjane sind die Hinkucker einer jeden Party. Aber die beiden Performer zeichnen sich nicht nur durch die spektakulär kreativen Kostüme aus, die Cybersissy entwirft, sondern auch durch professionelle, teils grenzgängerische, freakige Auftritte.


"Cybersissy und BayBjane waren eine Inspirationsquelle für mich." – Marcel Schlutt im Kaltblut-Magazine

 
Regisseur Tim Lienhard filmte für ONE ZERO ONE nicht nur kunstvoll inszenierte Szenen mit den beiden Drag-Performern, sondern begleitet sie auch ein gutes Stück weit in ihr Privatleben: Cybersissy ist der 48-jährige Niederländer Antoine, der eine breite künstlerische Ausdruckspalette pflegt; BayBjane, sein langjähriger partner in crime, ist der 33-jährige Deutsch-Marokkaner Mourad, der nur 1,49 m groß ist und seit seiner Geburt mit einer mehrfachen Behinderung leben muss. Antoine entdeckte Mourads Bühnentalent und so wurden sie zu jenem Duo, dass jede Party überstrahlt.

 
ONE ZERO ONE, der seine Deutschland-Premiere bei den Hofer Filmtagen feierte, zeigt eine glamouröse Mischung aus privaten Videoauzeichnungen, fantastischen Inszenierungen, Hinter-den-Kulissen-Aufnahmen von internationalen Club-Auftritten sowie tiefgehenden Interviews zum Privatleben der beiden Performer. Bei unserer NRW-Premiere in Köln wurde der Film mit mehrfachem spontanen Zwischenapplaus und Standing Ovation gefeiert.


"Teils Dokumentarfilm, teils Kunstperformance zeigt "One Zero One" das Leben und Arbeiten zweier Drag Queens, die in vielen Nachtclubs Europas zuhause sind. Der Deutsch-Marokkaner Mourad hat durch seinen Erfolg in der Szene trotz seiner Behinderungen gelernt, sich und seine Sexualität voll auszuleben."kino-zeit.de

 
Auszeichnungen:
Publikumspreis Goldene Perle – Perlen Queer Film Festival Hannover 2013
Publikumspreis bester Langfilm – TranScreen Amsterdam 2013