OUT IN THE DARK (NRW-Premiere) + Gespräch

Im Mai 2013 zeigten wir zum Bundesstart diesen ausgezeichneten, palästinensisch-israelischen Romantik-Drama-Thriller, der hervorragende Kritiken bekam:

OUT IN THE DARK
(NRW-Premiere) + Gespräch *

(IL/USA 2012, 96 min, Regie: Michael Mayer, OmU, FSK 12)

 
...Liebe sprengt Grenzen.

 
So 12/05/13, 18:30, Schauburg Dortmund
Mo 13/05/13, 21:30, Bambi Düsseldorf*
Mi 15/05/13, 19:00, Galerie Cinema Essen*
Fr 17/05/13, 22:30, Metropolis Bochum
So 19/05/13, 20:30, Lichtburg Oberhausen
Di 21/05/13, 21:00, Filmpalette Köln

* in Düsseldorf und Essen plus Gespräch mit Mashallah!, die schwule und bisexuelle Männer mit Migrationshintergrund beraten.
Telefon: 0201-1053706

Der palästinensische Psychologiestudent Nimr (Nicholas Jacob) überquert heimlich die Grenze und lernt in einer Tel Aviver Bar den israelischen Junganwalt Roy (Michael Aloni) kennen. Als Nimr für einen Studienkurs eine israelische Aufenthaltsgenehmigung erhält, wächst die Liebesbeziehung zu Roy. Doch gleichwohl härter wird Nirms Leben mit der brutalen palästinensischen Realität konfrontiert, der auch sein bester schwuler Freund zum Opfer fällt. Der israelische Staatsschutz will zudem Nimrs Kooperation erpressen und droht, seine Homosexualität seiner in den Widerstand involvierten Familie zu enthüllen.

 
"...ein Film, den man kennen muss. Durch authentische und schlicht fantastische Schauspielerleistungen lässt einen diese Geschichte lange nicht mehr los. Großartig!" – 5 Sterne von moviesection.de

 
Dunkel und gefährlich, politisch und persönlich, zärtlich-romantisch und realistisch, so inszeniert Michael Mayer seinen Debütspielfilm, den er auch mitschrieb und mitproduzierte. Seinen Darstellern gelingt es, den Zuschauer zu fesseln und in den Strudel der Geschichte zu ziehen. Nach "Yossi & Jagger" und "The Bubble" wieder ein außergewöhnlicher israelischer Film.

 
"Was als dramatische Handlung über Ablehnung und Einsamkeit beginnt, kulminiert in einem spannenden Thriller mit politischem Anstrich. Fesselnd, beklemmend und hochgradig aktuell, begleitet von einem mitreißenden Soundtrack."kino.de

 
Festivalpreise:
Jurypreis Bester erster Spielfilm – Frameline, San Francisco 2013
Publikumspreis Bester Spielfilm – Mardi Gras Film Festival, Sydney 2012
Publikumspreis Bester Spielfilm – Torino LGBT Film Festival 2013
Publikumspreis Bester Spielfilm – Roze Filmdagen, Amsterdam 2013
Publikumspreis Bester Spielfilm – Pittsburgh Jewish Film Festival 2013
Publikumspreis Bester Spielfilm – Festival Vues d'en Face, Grenoble 2013
Publikumspreis Bester Spielfilm – Miami Gay & Lesbian Film Festival 2013
Publikumspreis Bester Spielfilm – Jewish Film Festival Berlin & Potsdam 2013
Publikumspreis Bester Spielfilm – Out Takes: A Reel Queer Film Festival, Auckland & Wellington 2013
Publikumspreis Bester Spielfilm – Perlen Queer Film Festival Hannover 2013
Publikumspreis Bester erster Spielfilm – Filmout San Diego 2013
Publikumspreis Bester Nebendarsteller (Michael Aloni)– Filmout San Diego 2013
Festivalpreis Bester Spielfilm – Filmout San Diego 2013
Juryspezialpreis – Inside Out Film Festival 2013
Best of the Fest – Santa Barbara Int. Film Festival 2012
Red Rose Award (best released film) – Jaipur Int. Film Festival 2013
Spielfilmpreis der Haifa-Kulturstiftung – Haifa International Film Festival 2012
Besondere Erwähnung der Jury – 2013 Guadalajara International Film Festival, Mexiko 2013

 
"Unwiderstehlich und intim folgt Michael Mayers straffer, erster Film einer grenzüberschreitenden schwulen Beziehung..."The Hollywood Reporter

Zählermarke