PrEP&ME (NRW-Premiere) + Gäste

Film Poster PrEP&ME von Tim Dekkers über drei Teilnehmer einer niederländischen Teststudie des neuen HIV-Vorsorgemedikaments PrEP

Das 7. Filmfest homochrom präsentiert diese Doku über Teilnehmer einer holländischen Studie zum neuen HIV-Vorsorgemedikament PrEP:

 
PrEP&ME (NRW-Premiere) + Gäste
(NL 2017, 60 min, Regie: Tim Dekkers, OmU geplant)

 
Wundermittel oder Partypille?

 
So 22/10/17, 14:40, Filmforum NRW, Köln + Gäste + Gespräch mit Aidshilfe Köln

Fr 27/10/17, 16:00, Schauburg, Dortmund
Tickets

Film Still PrEP&ME von Tim Dekkers; ein Teilnehmer einer Teststudie des neuen HIV-Vorsorgemedikaments PrEP hält beim Canal Pride in Amsterdam eine Schild hoch

 
Film Still PrEP&ME von Tim Dekkers; die drei Teilnehmer einer Teststudie des neuen HIV-Vorsorgemedikaments PrEP stehen am Homomonument in Amsterdam
PrEP steht für Präexpositionsprophylaxe und soll bei richtiger Anwendung das Risiko einer HIV-Ansteckung deutlich reduzieren. HIV-Negative nehmen dafür ebenso wie Positive regelmäßig ein HIV-Medikament. Während es bei Positiven die Virenlast so weit reduziert, bis sie unter der Nachweisgrenze sind, soll es bei Negativen verhindern, dass das Virus sich überhaupt in den Körperzellen einnistet und vermehrt. Von manchen wird PrEP als Wundermittel im Kampf gegen HIV/AIDS bejubelt, andere stellen die Erfolgsquote in Frage. Vor allem aber geht es seit der EU-weiten Zulassung im Jahr 2016 darum, wer die Kosten dafür übernimmt: das Gesundheitswesen oder der individuelle Anwender aus eigener Tasche.

 

Film Still PrEP&ME von Tim Dekkers; Herman, der älteste Teilnehmer einer Teststudie des neuen HIV-Vorsorgemedikaments PrEP, feiert mit freien Oberkörper in einer DiscoJustin ist 24, Dirk 35 und Herman schon 68 Jahre alt. Die drei schwulen Amsterdamer nehmen an einer niederländischen Teststudie für das HIV-Vorsorgemedikament PrEP teil. Der Dokumentarfilmer Tim Dekkers, der selbst viele Freunde an AIDS verloren hat, begleitet die Männer ein Jahr lang. Was sind ihre Beweggründe, an der Studie teilzunehmen? Wie verändert PrEP ihr Sexualverhalten und ihre Lebensqualität? Was für Nebenwirkungen erleben sie? Zudem befragt Dekkers für ein differenzierteres Bild Interessenvertreterinnen und Experten zu ihrer Einschätzung und Haltung.

Regisseur Tim Dekkers möchte in Köln zu Gast sein.
Außerdem planen wir anschließende Gespräche. Die Aidshilfe Köln wird zur Kölner Vorstellung an einem Gespräch über die Situation in Deutschland teilnehmen.

Zählermarke

Trailer nur im niederländischen Original; Filmvorstellungen mit deutschen Untertiteln geplant.