SOMETHING MUST BREAK

Im März 2015 lief dieses mehrfach ausgezeichnete romantische Drama aus Schweden:

SOMETHING MUST BREAK

(SE 2014, 81 min, Regie: Ester Martin Bergsmark, OmU, FSK 16)

 
Something must break now, this life isn't mine.
Something must break now, wait for the time,
Something must break.
– Joy Division

 
So 08/03/15, 18:30, Schauburg Dortmund
Mo 09/03/15, 21:30, Bambi Düsseldorf
Mi 11/03/15, 19:00, Galerie Cinema Essen
So 15/03/15, 20:30, Lichtburg Oberhausen
Mi 18/03/15, 21:00, Casablanca Bochum
Di 24/03/15, 21:30, Filmpalette Köln (verschoben)

"ein schmerzhaft berührender Film, so intensiv, dass es kaum auszuhalten ist."Kino-Zeit

 
Der androgyne Punk Sebastian (Saga Becker) lebt mit seiner lesbischen Freundin Lea zusammen und arbeitet in einem Lagerhaus. Unglücklich mit seinem Leben und seiner Geschlechtsidentität hängt er in Schwulenbars herum, lenkt sich mit Alkohol ab und reißt auf Toiletten ältere Männer auf. Als Sebastian dabei angegriffen wird, kommt ihm ein Typ in Lederjacke zu Hilfe. Obwohl Andreas hetero ist, funkt es ernsthaft zwischen ihm und Sebastian. Doch Andreas kann nur schwer akzeptieren, dass er selbst bi ist und Sebastian mehr und mehr zu Ellie wird. Aber auch Sebastian hat Probleme damit, Ellie zu werden, und immer mehr das Gefühl, etwas zerstören zu müssen.

 
"Bergsmarks Spielfilmdebüt über geschlechtliche Identitätszwänge beeindruckt durch ebenso schöne wie trostlose Bilder und eine atemberaubende Performance von Saga Becker in der Rolle des androgynen und verletzlichen Sebastian."Kultura Extra

 
offizielle Facebook-Seite

Auszeichnungen:
Tiger Award – 43. International Film Festival Rotterdam, 2014
Silver Hugo Q Award – Chicago International Film Festival, USA
Ocaña Award – Seville European Film Festival, 2014
Beste Hauptdarstellerin (Saga Becker) – Guldbaggen (schwedischer Filmpreis) 2015
Großer Jurypreis – Mezipatra Queer Film Festival, Prag, 2014
Jurypreis für besten Spielfilm – Lesbisch Schwule Filmtage Hamburg, 2014
Jurypreis für besten Spielfilm – Queer Lisboa, 2014
Jurypreis für besten internationalen Spielfilm – Outfest Los Angeles, 2014
Jurypreis für besten Spielfilm – Side by Side LGBT International Film Festival, Ryssland

Zählermarke