aktuelle Veranstaltungen

Den nächsten Termin in unserer Interviewreihe Couchgespräche mit einem neuen spannenden Thema geben wir schon bald bekannt, also schau bald wieder vorbei.

Könntest du Interesse an einem privat und selbst organisierten Wanderurlaub mit queeren Menschen in einer Selbstversorgerhütte haben? Ja? Dann schau dir die genaueren Infos an.

Could you be interested in a privately self-organised hiking holiday with queer people in a self-catering cabin? Yes? Then have a look at the full information.

Am 19.10. fand der „Couchgespräche“-Abend zu dem vor 10 Jahren verstorbenen Kölner Moderator, Schauspieler und Komödiant Dirk Bach statt. Mit den Zeitzeuginnen Hella von Sinnen, Conny Scheel und Dada Stievermann haben wir uns über sein Leben und Wirken unterhalten. Zudem wurde ein seltener Kurzfilm mit Dirk und Hella gezeigt. Ausführliche Informationen findest du auf der Couchgespräche-Seite. Den nächsten Termin mit einem neuen spannenden Thema geben wir schon bald bekannt.

Am Sonntag, 25. September, um 16 Uhr fand bei freiem Eintritt die „Couchgespräche“-Veranstaltung im Café Bach der Aidshilfe Köln (Pipinstr. 7, U-Bahn: Heumarkt) statt. An diesem Nachmittag sprachen wir mit den beiden Zeitzeugen Arnd Link und Gerhard Malcherek über den Ausbruch sowie die Folgen von HIV/AIDS in den 1980er und 1990er. Außerdem thematisierten wir, wie sie und die Szene sich dieser Herausforderung gestellt haben bzw. was wir aus dieser Zeit für heute lernen können.
Hier findest du ausführliche Informationen.

„Couchgespräche“ zu Walter Bockmayer und Film „Kiez“

Nach der Aufführung des Films „Im Himmel ist die Hölle los“ plus Gespräch mit Ralph Morgenstern, Samy Orfgen und Dada Stievermann zum ColognePride im Juli folgten die nächsten „Couchgespräche“ zu Film- und Theater-Regisseur Walter Bockmayer.

Am 24.08. fanden die „Couchgespräche“ zu Walter Bockmayer statt. Wir unterhielten uns ab 19:00 Uhr im Filmhaus Köln (Maybachstr. 111) mit folgenden Gästen: Jo Goertz (Fotografin), Berthold Bell (Darsteller), Ralf Borgartz (Darsteller), Arne Hoffmann (Scala-Nachfolger), Georg Schnitzler (Darsteller) sowie Alex Moll (Darsteller & Filmdose-Inhaber).

Zusätzlich wurde am 03.09. um 18:00 Uhr der Bockmayer-Film „Kiez“, eine Entenfilm-Produktion, im Filmhaus gezeigt.

Foto des Kölner Theater- und Film-Regisseurs Walter Bockmayer, Copyright Fotografin Jo Goertz

Diese Veranstaltungen sind Teil von homochroms Zeitzeug*innen-Mediathek-Projekt Living Library sowie der geplanten Ausstellung „Queer wie Köln“, welche gefördert wird durch das Kölnische Stadtmuseum, ein Museum der Stadt Köln.