DAS NEST – O NINHO

Film Poster DAS NEST - THE NEST - O NINHO von den beiden Teddy-Gewinnern Filipe Matzembacher & Marcio Reolon, eine queere Mini-Serie aus Brasilien

Im Juni 2018 zeigt homochrom im Rahmen des ColognePride diese queere Webserie der beiden diesjährigen Teddy-Gewinner der Berlinale ("Hard Paint"):

 
DAS NEST – O NINHO
(BR 2016, 104 min, Regie: Filipe Matzembacher & Marcio Reolon, OmU, FSK 12)

 
Ein Soldat desertiert, um seinen Bruder zu suchen.

 
Mi 27/06/18, 21:00, Filmforum NRW, Köln

Film Still DAS NEST - THE NEST - O NINHO, queere Mini-Serie der brasilianischen Teddy-Gewinner Filipe Matzembacher & Marcio Reolon; der grauhaarige ältere Leon (gespielt von Luiz Paulo Vasconcellos) hält dem jungen Bruno (gespielt von Nicolas Vargas) die Augen zu, während eine Rothaarige an einem Tisch sitzt

 
Film Still DAS NEST - THE NEST - O NINHO, queere Mini-Serie der brasilianischen Teddy-Gewinner Filipe Matzembacher & Marcio Reolon; eine Gruppe von schwulen, queeren und genderqueeren jungen Menschen sitzt zusammen, teilweise in DragDer brasilianische Soldat Bruno (Nicolas Vargas) hat seinen Bruder Leo schon seit längerer Zeit weder gesprochen noch gesehen. Er begeht Fahnenflucht und reist in die Millionenstadt Porto Alegre im Süden Brasiliens, um seinen verschollenen Bruder zu finden. Dort im "fröhlichen Hafen" kann der junge Deserteur zumindest einige von Leos Freunde ausfindig machen. Die Drag-Queen Marlene (Elison Couto), die auch "Generalin" genannt wird, beherbergt im Hinterzimmer ihres Nachtclubs eine Gang von queeren Menschen. Marlenes Armee besteht aus Barkeeperin Stella sowie den Party-Kids Ariel, Iggy und Kin, die Leo herzlich bei sich aufnehmen. Zusammen lassen sie sich durch die nächtliche Stadt treiben und lassen sich keine Homophobie gefallen. Dadurch lernt Bruno nicht nur einiges über seinen Bruder kennen, sondern kann auch einige neue Seiten an sich erkunden. Langsam sieht Bruno die Welt mit den Augen seines Bruders. Doch noch weiß er nicht, dass er Leo dicht auf den Fersen ist.

 
Film Still DAS NEST - THE NEST - O NINHO, queere Mini-Serie der brasilianischen Teddy-Gewinner Filipe Matzembacher & Marcio Reolon; eine Gruppe von schwulen, queeren und genderqueeren jungen Menschen geht nachts im Gänsemarsch hintereinander vor einem weißen Gebäude vorbeiDas Duo Filipe Matzembacher und Marcio Reolon, das als Autoren, Regisseure und Produzenten zusammenarbeitet, wurde 2015 mit ihrem ersten langen Spielfilm "Seashore – Beira-Mar" zur Berlinale eingeladen. Mit ihrem zweiten Spielfilm "Hard Paint – Tinta Bruta" gewannen sie bei den Filmfestspielen Berlin 2018 sogar den begehrten queeren Filmpreis Teddy Award. Zwischen diesen beiden Werken haben sie die vierteilige Mini-Serie DAS NEST gedreht, die sogar im brasilianischen TV ausgestrahlt wurde. Mit Laiendarsteller*innen gedreht erzählt das Duo vom unkonventionellen Leben queerer Menschen in Brasilien, einem Land, das berüchtigt ist für seine hohe Mordrate an homosexuellen und insbesondere transsexuellen Menschen. DAS NEST zeigt alternative Wahlverwandtschaften, die den gesellschaftlich Ausgestoßenen die einzige Form von Rückhalt und Bestärkung zu sein scheint. Diese Mini-Serie enthält Darstellungen von Gewalt, ist jedoch auch inspirierend und lief auf vielen queeren Filmfestivals.

 
offizielle Facebook-Seite
Zählermarke

Trailer

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
http://youtu.be/53_RTGZrdJM