HAPPY: A SMALL FILM WITH A BIG SMILE (Deutschland-Premiere)

Film Poster HAPPY: A SMALL FILM WITH A BIG SMILE von Michael Patrick McKinley über den Künstler Leonard Zimmerman alias Porkchop und seine Happy-Kampagne

Das 7. Filmfest homochrom präsentiert die inspirierende Doku über den recht unbekannten Künstler Leonard "Porkchop" Zimmerman und seine Happy-Kampagne:

 
HAPPY: A SMALL FILM WITH A BIG SMILE (Deutschland-Premiere)
(USA 2016, 78 min, Regie: Michael Patrick McKinley, OmU)

 
Auch du kannst happy sein.

 
Mi 18/10/17, 19:30, Filmforum NRW, Köln/Cologne
So 29/10/17, 16:00, Schauburg, Dortmund

Film Still HAPPY: A SMALL FILM WITH A BIG SMILE von Michael Patrick McKinley über den Künstler Leonard Zimmerman alias Porkchop und seine Happy-Kampagne; Leonard streckt einen gelben Pinsel in die Kamera

 

Film Still HAPPY: A SMALL FILM WITH A BIG SMILE von Michael Patrick McKinley über den Künstler Leonard Zimmerman alias Porkchop und seine Happy-Kampagne; Leonard malt ein Bild von einem Bär, der in einem Raumanzug winkend durch das blaue Weltall schwebtDer in Augusta, Georgia, lebende Leonard Zimmerman hat das Savannah College of Art and Design cum laude abgeschlossen, arbeitet als Grafikdesigner und tobt sich künstlerisch unter dem Pseudonym "Porkchop" aus. Außerdem sprudelt er nur so vor positiver Energie. Kein Wunder also, dass er durch seine Happy-Kampagne viele andere Menschen mit Lebensfreude ansteckt und 2014 zu einem TEDx-Vortrag eingeladen wurde. Aber der Weg dorthin war kein leichter. Früher glaubte Leonard, dass Geld ihn glücklich machen würde. Dann lernte er seine große Liebe kennen, die ihn glücklich machte. Doch 2006 verstarb sein Partner ganz plötzlich, Leonard verfiel in schwere Depression und verlor alles, was er hatte. Er zog zu seinen Eltern und begann dort, seine Gefühle in Gemälden auszudrücken.

 

Warum uns HAPPY: A SMALL FILM WITH A BIG SMILE glücklich macht:
Film Still HAPPY: A SMALL FILM WITH A BIG SMILE von Michael Patrick McKinley über den Künstler Leonard Zimmerman alias Porkchop und seine Happy-Kampagne; eine Kampagnen-Parade mit auffälligem gelbem Banner und Blaskapelle zieht feierlich durch die StraßenSuchen wir nicht alle nach einem Stück Glück in unserem Leben? Was wäre, wenn euch dieser Film eine Erinnerung sein könnte, dass Glück nicht im Außen liegt, sondern in jedem von uns selbst? Nein, Leonard Zimmerman ist kein Dalai Lama, aber er hat eine Botschaft. Und er transportiert sie mit so einfachen Mitteln wie Aufklebern. Überhaupt ist es schon allein ansteckend, Leonard einfach zuzusehen und zuzuhören. So ging es auch Michael Patrick McKinley, als er Leonards TEDx-Talk sah. McKinley ist eigentlich Innenausstatter, aber er wusste einfach, dass er einen Film über Leonard machen musste. Er musste einfach Leonards Energie und Botschaft einfangen und anderen zugänglich machen. Auch wir von homochrom sind begeistert und fühlen uns verpflichtet, HAPPY zu euch zu bringen. Und wer weiß: vielleicht hört die Nachtigall nach dem letztjährigen Chromie-Gewinner THE QUEEN OF IRELAND schon wieder einen Publikumspreisträger trapsen...

Filmwebseite
Facebook-Seite

Auszeichnungen:
Festivalpreis Mitarbeiterwahl – Manchester International Film Festival (MANIFF) 2017
Sidney K. Shapiro Humanitarian Award – Phoenix Film Festival 2017

Zählermarke

Trailer nur im englischen Original; Filmvorstellungen mit deutschen Untertiteln.