MILLIONEN MOMENTE VOLLER GLÜCK – A MILLION HAPPY NOWS

Film Still MILLIONEN MOMENTE VOLLER GLÜCK – A MILLION HAPPY NOWS von Albert Alarr mit Crystal Chappell und Jessica Leccia

Zum 8. Jubiläum von homochrom läuft im November 2017 dieses wunderschöne und mehrfach ausgezeichnete romantische Drama:

 
MILLIONEN MOMENTE VOLLER GLÜCK – A MILLION HAPPY NOWS (NRW-Premiere)
(USA 2017, 82 min, Regie: Albert Alarr, OmU, FSK 6)

 
Wenn du ein Morgen nicht versprechen kannst, lebe den Moment.

 
So 19/11/17, 18:30, Schauburg, Dortmund
Mo 20/11/17, 19:15, Bambi, Düsseldorf
Mi 22/11/17, 20:30, Astra, Essen
Fr 24/11/17, 19:15, Filmforum NRW, Köln

in Düsseldorf in Kooperation mit Komma e.V.

Film Still MILLIONEN MOMENTE VOLLER GLÜCK – A MILLION HAPPY NOWS von Albert Alarr; Detailaufnahme, wie Lainey Allen (gespielt von Crystal Chappell) und ihre Lebenspartnerin Eva Morales (gespielt von Jessica Leccia) sich bei den Händen halten auf der Terrasse mit zwei Kaffeetassen auf dem Tisch

 
"Ja, ich habe geweint. Für ungefähr die ganzen letzten 15 Minuten des Films. Und ihr werdet es auch."AfterEllen

 
Film Still MILLIONEN MOMENTE VOLLER GLÜCK – A MILLION HAPPY NOWS von Albert Alarr; Lainey Allen (gespielt von Crystal Chappell) beobachtet, wie ihre Lebenspartnerin Eva Morales (gespielt von Jessica Leccia) in der Hängematte einen Schoko-Apfel isstDie 49-jährige Lainey Allen (Crystal Chappell) war 20 Jahre lang als Seifenopernstar erfolgreich und hat sogar einen Emmy gewonnen. Um aber nicht doch noch durch eine jüngere Schauspielerinnen verdrängt zu werden, entschließt sie sich, ihren Vertrag nicht wieder zu verlängern. Lainey zieht stattdessen mit ihrer jüngeren Langzeitpartnerin, der Publizistin Eva Morales (gespielt von Jessica Leccia), in ein Strandhaus in Südkalifornien. Die Workaholic hat nicht nur Mühe, sich an das ruhigere Leben zu gewöhnen, sondern ärgert sich auch immer häufiger darüber, dass sie etwas vergessen hat. Eva kann das irgendwann nicht mehr mit ansehen und schickt sie zu Dr. Hansen (Robert Gant, "Queer as Folk"). Die Diagnose Alzheimer wundert Lainey nicht wirklich, nur hat sie Eva nie erzählt, dass die Wahrscheinlichkeit einer genetischen Vererbung bei ihr hoch sind. Dennoch hält Eva so gut zu Lainey, wie sie nur kann...

 
"Dies ist eines dieser eher glorreichen rückhaltlosen rührseligen Melodramas, die Hollywood in den guten alten Zeiten "Frauenfilm" genannt hätte. Das ist er noch, aber aus ganz anderen Gründen." – 8 von 10 Sternen von queerguru

 
Film Still MILLIONEN MOMENTE VOLLER GLÜCK – A MILLION HAPPY NOWS von Albert Alarr; Lainey Allen (gespielt von Crystal Chappell) wird von ihrer Lebenspartnerin Eva Morales (gespielt von Jessica Leccia) getröstetMILLIONEN MOMENTE VOLLER GLÜCK ist ein wunderbar romantischer, wenn auch letztlich trauriger Film. Aber bei der hier thematisierten Krankheit Alzheimer ist es wohl nicht zu viel verraten, dass auch hier eine Lesbe stirbt. Allerdings ist dies etwas anders gelagert als beim sonst/früher üblichen Tote-Lesbe-Syndrom. Zudem stammt das Drehbuch von einer Frau, Marisa Calin, die den Film zusammen mit drei anderen Frauen produziert hat: Christa Morris, Hillary B. Smith und Hauptdarstellerin Crystall Chappell. Diese drei haben bereits mehrfach zusammengearbeitet, und auch mit Regisseur Albert Alarr zusammengearbeitet. Hervorzuheben ist neben dem TV-Film "Beacon Hill" insbesondere "Venice the Series" (läuft seit 2009), wo auch Jessica Leccia seit Anfang an mitspielt. Dies ist also ein Team, das was, was es tut und schon viele Frauengeschichten erzählt hat. Es wundert also nicht wirklich, dass MILLIONEN MOMENT so gut funktioniert und verschiedene Publikumspreise gewonnen hat.

 
Film-Webseite
offizielle Facebook-Filmseite

Auszeichnungen:
Film Still MILLIONEN MOMENTE VOLLER GLÜCK – A MILLION HAPPY NOWS von Albert Alarr; Lainey Allen (gespielt von Crystal Chappell) und ihre Lebenspartnerin Eva Morales (gespielt von Jessica Leccia) liegen zusammen in einer HängemattePublikumspreis für besten Spielfilm – Freiburger Lesbenfilmtage, 2017
Publikumspreis für besten Spielfilm – Desperado LGBT Film Festival, Phoenix, Arizona, 2017
Publikumspreis für bestes US-Debüt – L.A. OutFest, 2017
Publikumspreis für besten Frauenfilm – Roze Filmdagen, Amsterdam, 2017
Festivalpreis für besten Langfilm – Philadelphia Independent Film Festival, 2017
Festivalpreis für bestes Debütspielfilm – FilmOut San Diego 2017
Festivalpreis für beste Hauptdarstellerin (Crystal Chappell) – FilmOut San Diego 2017
Festivalpreis für beste Nebendarstellerin (Jessica Leccia) – FilmOut San Diego 2017

Zählermarke