LEBEN TÖTET MICH

Im Januar 2010 lief die französische Literaturverfilmung:

LEBEN TÖTET MICH

(F/D 2002, 86 min, Regie: Jean-Pierre Sinapi, dt. Synchro, FSK 12)

 
Zwei ungleiche, arabische Brüder, die versuchen, ihren Weg in einer diskriminierenden Welt zu finden.

 
So 10/01/10, 18:15, Schauburg Dortmund

Paul Smaïl (Sami Bouajila aus "Felix" und DIE ZEUGEN) findet trotz Uniabschluss keinen Job. Weil seine Bewerbungsbemühungen nicht fruchten, liefert er Pizza aus und boxt in seiner Freizeit. Sein heimlich schwuler und depressiver Bruder Daniel (Jalil Lespert) hat es noch schwerer, eine Arbeit zu finden. Während Paul mit der Studentin Myriam (Sylvie Testud aus "La vie en rose", "Jenseits der Stille") über Literatur und Liebe philosophiert, wird Daniel Tänzer im Sexclub und stählt seinen Körper bis zum Exzess mit Anabolika.

 

Trailer nur im Original verfügbar