DIE ZEUGEN

Nur in Köln lief im Januar 2014 dieser seit der Berlinale 2007 in Deutschland nicht erschienene Film von André Téchiné ("Wilde Herzen") mit Johan Libéreau, Julie Depardieu, Michel Blanc, Emanuelle Béart (BYE BYE BLONDIE) und Sami Bouajila (LEBEN TÖTET MICH), der für seine Darstellung hier den César erhielt:

DIE ZEUGEN

(F 2007, 115 min, Regie: André Téchiné, OmU, FSK 16)

 
Alles änderte sich und wir waren die Zeugen.

 
Di 21/01/14, 21:00, Filmpalette Köln

"Techine erzählt die Geschichte mit komischer Intensität in der ersten Stunde und dann mit schmerzendem Drama... Besser, Leute zu zeigen, mit denen man fühlt und die Tatsachen ins Auge sehen, um die sie sich verzweifelt kümmern, ohne den Trost von Handlungsmechanik." – schrieb Kritikerpapst Roger Ebert

 
Im Sommer 1984 sucht der 20 Jahre alte Manu (Johan Libéreau) nach einem Job in Paris und quartiert sich dazu bei seiner Schwester Julie (Julie Depardieu) ein. Nachts geht er im Park cruisen, wo er dem deutlich älteren Arzt Adrien (Michel Blanc) begegnet. Adrien verknallt sich in den jungen Manu und nimmt ihn mit zu einem Bootsausflug, zu dem auch Adriens Freunde Sarah (Emanuelle Béart) und Mehdi (Sami Bouajila) mitkommen. Diese beiden sind gerade Eltern geworden, doch nach Sarahs Auffassung kümmert sich Mehdi zu wenig um das Baby – und der frischgebackene Vater beginnt eine verhängnisvolle Affäre mit Manu.

 
"es ist die lyrische Gelassenheit, mit der der Regisseur an das Thema herangeht, die sofort auffällt. Keine großen Dramen, kein Skandal, aber auch keine beschönigenden Elemente: Aids ist grausam, auch davon erzählt der Film"Cinefacts.de

 
"So machen die Schauspieler aus dem etwas gewöhnungsbedürftigen Rückblick in eine irgendwie fern wirkende Zeit einen sehenswerten Film. In Frankreich wird er von der Kritik gefeiert."Outnow.ch

 
Auszeichnungen:
Jurypreis für besten Film – Czech Gay and Lesbian Film Festival 2007
César als bester Nebendarsteller (Sami Bouajila) – César du cinéma, Paris 2008
César-Nominierung für Autor Michel Blanc, aussichtsvollsten Darsteller Johan Libéreau und Regisseur André Téchiné – César du cinéma, Paris 2008
nominiert für den Goldenen Bären – Berlinale 2007

Zählermarke