MADAME X (NRW-Premiere)

Als Mitternachts-Kultfilm zeigte das Filmfest homochrom 2012 diesen Drag-Queen-Superheldinnen-Film, der trotz trashig-witziger und actionreicher Szenen auch seine dramatischen Momente entwickelt:

MADAME X (NRW-Premiere)

(Indonesien 2010, 102 min, Regie: Lucky Kuswandi, OmU)

 
Die Superheldin, die in High-Heels und mit Schminkkoffer die Welt rettet.

 
Sa 20/10/12, 23:00, Filmforum NRW, Köln
Sa 27/10/12, 22:50, Schauburg Dortmund

Adam ist ein einfacher Friseur, etwas transig, aber harmlos. Kanjeng Badai, die mit ihrer militanten, homophoben Gruppe Bogem die Hauptstadt übernehmen will, sieht in Adam allerdings eine prophezeite Bedrohung und jagt ihn aus der Stadt. Auf dem Land findet Adam Unterschlupf, wird dort erst in einer geheimen Kampfkunst ausgebildet und verwandelt sich mit Glitzer-Makeup, hautengem Lackkostüm und einem magischen Amulett in die gefürchtete Madame X. Doch welche Chance hat Madame X mit Glätteisen und Multifunktionsfön gegen ein Gangstertrio aus drei unerbittlichen Afro-Frisur-Tussis?

"Bei der Macht der Regenbögen,
ich werde euch bestrafen!"

Der Comedy-Action-Drama-Hit wurde bei den Asian Film Awards zweifach nominiert: bestes Produktionsdesign und Shanty Peredes als beste Nebendarstellerin.

Zählermarke