THE FOXY MERKINS (Deutschland-Premiere)

Das Filmfest homochrom 2014 präsentierte diese schräge Komödie, die beim Sundance-Festival uraufgeführt wurde, von den Macherinnen von "Codependent Lesbian Space Alien Seeks Same":

THE FOXY MERKINS
(Deutschland-Premiere)

(USA 2013, 82 min, Regie: Madeleine Olnek, OmU)

 
Von sexy Schamhaartoupets und weiblicher Prostitution...

 
Fr 17/10/14, 19:15, Filmforum NRW, Köln
Fr 24/10/14, 19:15, Schauburg Dortmund

Margaret (Lisa Haas) hat einfach kein Glück als lesbische Anfänger-Prostituierte, bis die Obdachlose auf die erfahrenere Betrügerin Jo (Jackie Monahan) aus gutem Haus trifft, die Margaret unter ihre Fittiche nimmt und unterweist. Auf den Straßen schlagen sie sich weiterhin mit Hausfrauen auf Schnäppchenjagd, Konservativen und merkwürdigen Perversen herum. Doch nachdem ein windiger Verkäufer ihnen auf einem Friedhof sexy Schamhaartoupets (foxy merkins) angeboten hat, scheint sich Margarets Blatt mit einer republikanischen Stammkundin (Susan Ziegler) mit sehr eigenwilligen Bedürfnissen zu wenden...

 
Warum wir THE FOXY MERKINS so mögen:
Regisseurin Olnek und die beiden Hauptdarstellerinnen Haas und Monahan, die zu dritt das Drehbuch geschrieben haben, besitzen einen einmaligen Sinn für trocken-absurden und scharfsinnigen Humor. Wer bereits die "Lesbian Space Alien" kennt, weiß, wovon wir reden. Die eigenwillige Buddy-Komödie verweist sowohl als Hommage und zugleich als Parodie auf männliche Stricherfilme, immer wieder sehen Szenen auf der Straße oder im Einkaufszentrum auf Guerilla-Filmemachen aus und mehrmals werden Interviews mit echten Prostituierten eingestreut. Das alles macht THE FOXY MERKINS zu einem vielseitigen filmischen Abenteuer, das sogar die Vanity Fair in als einer der 5 sundancigsten Sundance-Filme lobte.

 
offizieller Blog
Facebook-Seite

Zählermarke