THE PERFECT FAMILY (Deutschland-Premiere)

Eröffnungsfilm des Filmfest homochrom 2012 war diese unterhaltsame Dramödie von und mit der Oscar-nominierten Kathleen Turner, die gewitzt katholische "Werte" überspitzt aufs Korn nimmt:

THE PERFECT FAMILY
(Deutschland-Premiere)

(USA 2011, 84 min, Regie: Anne Renton, OmU)

 
Die perfekte Familie ist ein ganz schönes Kreuz zu tragen.

 
Fr 19/10/12, 19:30, Filmforum NRW, Köln
Fr 26/10/12, 19:30, Schauburg Dortmund

Eileen Cleary (Kathleen Turner) setzt sich stark für ihre Gemeinde ein und wird von Monsignor Murphy (Richard Chamberlain) zur "katholischen Frau des Jahres" nominiert. Eine große Ehre, zumal der Erzbischof höchstpersönlich der Gewinnerin eine Absolution erteilen wird. Doch Eileens Rivalin Agnes ist ebenfalls nominiert und Eileens scheinbar perfekte Familie ist doch nicht ganz so vorbildlich: Sohn Frank Jr. (Jason Ritter) hat eine außereheliche Affäre, Tochter Shannon (Emily Deschanel) will ihre Freundin Angela heiraten und beim Versuch, die Familie zu verstecken, verlässt ihr trinkender Mann (Michael McGrady) Eileen.

 
Lieblingszitat: "Ich muss nicht denken, ich bin katholisch."

 
Mann kennt Kathleen Turner vor allem aus "Peggy Sue hat geheiratet" (1986), "Der Rosenkrieg" (1989) neben Michael Douglas oder aus John Waters' "Serial Mom" (1994). Für die mittlerweile 58 Jahre alte Schauspielerin war THE PERFECT FAMILY so wichtig, dass sie nicht nur die Hauptrolle übernahm, sondern zum ersten Mal auch als ausführende Produzentin fungierte. Das Spielfilmdebüt von Anne Renton ist ein pointierter Spaß mit einer herzlichen Botschaft.

Emily Deschanel ist bekannt aus der Serie "Bones – Die Knochenjägerin" und Richard Chamberlain, der sich 2003 in seiner Autobiographie als schwul geoutet hat, aus zahlreichen Filmen wie "Shogun, "Allan Quatermain" und der ursprünglichen Serie "The Bourne Identity".

Hier findet ihr zur offiziellen Film-Homepage.

Zählermarke