120 BPM (NRW-Premiere, Eröffnungsfilm) + Gespräch

Film Poster 120 BPM / Beats Per Minute / 120 battements par minute von Robin Campillo mit Nahuel Pérez Biscayart, Arnaud Valois, Adèle Haenel; Grand Prix, Großer Preis der Internationalen Filmfestspiele von Cannes

Das 7. Filmfest homochrom präsentiert den fünffachen Cannes-Gewinner (Großer Preis der Jury, Queer Palm etc.) über Act-Up-Aktivisten in Paris in den frühen 1990ern:

 
120 BPM (NRW-Premiere, Eröffnungsfilm)
(F 2017, 143 min, Regie: Robin Campillo, OmU, FSK 16)
präsentiert von Herzenslust

 
Aids ist ein Krieg,
ein Krieg unsichtbar für die anderen.

 
Di 17/10/17, 20:00, Weisshaus Kino, Köln/Cologne
+ anschließendem Gespräch

Film Still 120 BPM / Beats Per Minute / 120 battements par minute von Robin Campillo mit Nahuel Pérez Biscayart, Arnaud Valois, Adèle Haenel; Nathan (gespielt von Valois) und Sophie (gespielt von Haenel) marschieren mit Act-Up-Paris-T-Shirts in einer Demo mit

 
"Robin Campillo zelebriert das Erbe der Direkte-Aktionen-Gruppe ACT UP mit einem Film, der tragisch, dringend und voller filmischem Leben ist" – 5 volle Sterne von The Guardian

 
Film Still 120 BPM / Beats Per Minute / 120 battements par minute von Robin Campillo mit Nahuel Pérez Biscayart, Arnaud Valois, Adèle Haenel; Nathan (gespielt von Valois) marschiert mit Trillerpfeife, einem Wut-gleich-Aktion-Schild und Schweigen-gleich-Tod-T-Shirt in einer Demonastration mitWie bekämpft man eine Epidemie? Nach amerikanischem Vorbild arbeitet die Pariser Act-Up-Gruppe nicht mit "Bitte, bitte". Sean Dalmazo (Nahuel Pérez Biscayart), Sophie (Adèle Haenel aus "Water Lilies"), Thibault (Antoine Reinartz) und andere Aktivisten glauben nicht mehr an sanfte Überredung. Auch Demonstrationen scheinen nicht mehr auszureichen, um die Politik und/oder Wirtschaft dazu zu bewegen, neue HIV-Medikamente freizugeben. Deswegen planen sie gemeinsam und mehrheitlich direkte Aktionen. Sie machen Guerilla-Aufklärungsunterricht an Schulen oder besetzen die Verwaltung eines Medikamentenherstellers. Nathan (Arnaud Valois) kommt 1989 neu zu Act Up Paris und ihm wird sofort klar gemacht: Als Mitglied wird man ihn automatisch als HIV-positiv abstempeln. Obwohl er negativ ist, setzt sich Nathan ein. Und er verliebt sich in den positiven Sean – in guten wie in schweren Zeiten.

 
"Robin Campillos herausragendes AIDS-Aktivist-Drama vereint das Persönliche, das Politische und das Erotische mit herzzerspringender Wirkung." – Branchenblatt Variety

 
Warum 120 BPM unser Eröffnungsfilm ist:
Film Still 120 BPM / Beats Per Minute / 120 battements par minute von Robin Campillo mit Nahuel Pérez Biscayart, Arnaud Valois, Adèle Haenel; Nathan (gespielt von Valois) marschiert in einer Demonastration mit, hinter ihm ein weißes Kreuz mit Aufschrift Schweigen gleich TodDer dritte Film von Robin Campillo, Regisseur von "Eastern Boys" und Drehbuchautor des Oscar-nominierten Goldene-Palme-Gewinners "Die Klasse", hat einen außergewöhnlichen Film erschaffen. Sehr direkt, realistisch, dokumentarisch wirkt 120 BPM, erinnert zugleich an die Doku HOW TO SURVIVE A PLAGUE und den Golden-Globe-prämierten Spielfilm THE NORMAL HEART. Der 1962 in Marokko geborene Filmemacher weiß, wovon er erzählt, denn er ist selbst seit 1992 bei Act Up eingebracht. Er macht es leicht, sich in dieser Welt zurechtzufinden. Gleich in den ersten Szenen wird nicht nur der Neuling Nathan in den Grundlagen von Act Up unterwiesen, sondern mit ihm auch das Publikum. Campillo nimmt das Publikum mit zu den Treffen und den wichtigsten Aktion. Er lässt das Publikum all das selbst erleben, aber nicht nur die Wut, sondern auch den Zusammenhalt und die Liebe. Und wie es sich für einen französischen Film gehört, scheut Campillo nicht vor der Darstellung von Sex zurück – allerdings weder so akrobatisch wie "Blau ist eine warme Farbe" noch so explizit wie THÉO & HUGO. Gleichzeitig ist 120 BPM ein leidenschaftliches Plädoyer, sich zu informieren und für sein Umfeld, für sich und seine Ideale zu kämpfen – auch wenn manchmal harte Bandagen angelegt werden müssen.

 
"BPM ist solch ein notwendiges, zeitgemäßes Rauchsignal und ein Schlachtruf für eine neue Generation, die ihre Augen von ihren Smartphones und Computerbildschirmen lösen muss, überlegen, was um sie herum geschieht, und handeln muss."biggaypictureshow

 
Auszeichnungen:Film Still 120 BPM / Beats Per Minute / 120 battements par minute von Robin Campillo mit Nahuel Pérez Biscayart, Arnaud Valois, Adèle Haenel; Thibault (gespielt von Antoine Reinartz) steht mit Kunstblut am Kopf bei einer Aktion in der Verwaltung eines Medikamentenherstellers
Großer Preis der Jury (zweitwichtigster Preis) – Internationale Filmfestspiele von Cannes, 2017
Queer Palm als bester LSBT-Film – Internationale Filmfestspiele von Cannes, 2017
Preis des Filmjournalistenverbands FIPRESCI – Internationale Filmfestspiele von Cannes, 2017
François-Chalais-Preis – Internationale Filmfestspiele von Cannes, 2017
ICS Cannes Award – International Cinephile Society (ICS) bei den Internationalen Filmfestspielen von Cannes, 2017

Zählermarke

Trailer vorerst mit englischen Untertiteln, Vorstellung mit deutschen Untertiteln.