CLOSE-KNIT (NRW-Premiere)

Film Poster CLOSE-KNIT – Karera ga Honki de Amu toki wa von Naoko Ogigami mit Tôma Ikuta, Eiko Koike, Kenta Kiritani und Rin Kakihara; Gewinner eines Teddy Award

Das 7. Filmfest homochrom präsentiert diesen fabelhaften Gewinner des Teddy-Jurypreises der Berlinale 2017. homochrom-Leiter Martin Wolkner war Mitglied der diesjährigen Teddy-Jury.

 
CLOSE-KNIT (NRW-Premiere)
(JP 2017, 127 min, Regie: Naoko Ogigami, OmU)
präsentiert von anders und gleich – Nur Respekt Wirkt
audience award winner – Chromie-Gewinner

 
Wie ist diese Familie gestrickt?

 
So 22/10/17, 20:00, Filmforum NRW, Köln/Cologne
S0 29/10/17, 20:00, Schauburg, Dortmund

Film Still CLOSE-KNIT – Karera ga Honki de Amu toki wa von Naoko Ogigami mit Tôma Ikuta, Eiko Koike, Kenta Kiritani und Rin Kakihara; die 11-jährige Tomo (gespielt von Rin Kakihara) und ihr Onkels Makio (gespielt von Kenta Kiritani) machen ein Picknick unter japanischen Kirschblüten

„eine entzückend sensible Familiengeschichte … ein herzerwärmendes Stück so voller Freude und Liebe“queerguru

 
Film Still CLOSE-KNIT – Karera ga Honki de Amu toki wa von Naoko Ogigami mit Tôma Ikuta, Eiko Koike, Kenta Kiritani und Rin Kakihara; die 11-jährige Tomo (gespielt von Rin Kakihara) fährt auf dem Fahrradgepäckträger ihres Onkels Makio (gespielt von Kenta Kiritani) durch die japanische KirschblüteDie 11-jährige Tomo (Rinka Kakihara) ist es schon fast gewohnt, dass sich ihre alleinerziehende Mutter Hiromi (Mimura) für einige Monate aus dem Staub macht. Wieder einmal hat Hiromi einen neuen Kerl kennen gelernt und ist einfach verschwunden. Die Schülerin sucht Zuflucht bei ihrem Onkel Makio (Kenta Kiritani) und selbstverständlich darf sie wieder bei ihm bleiben. Doch diesmal ist etwas anders: Makios Freundin Rinka (Tôma Ikuta) ist bei ihm eingezogen. Makio warnt Tomo vorsichtshalber, dass Rinka etwas ungewöhnlich ist. Obwohl Rinka das Mädchen nicht herzlicher und großzügiger empfangen könnte, begegnet Tomo der Transfrau mit Vorbehalten. Tomo hofft natürlich, dass ihre Mutter bald zurückkommt. Bis dahin muss sie sich wohl oder übel mit Rinka abfinden – was bei Rinkas Offenheit und Warmherzigkeit überraschend leicht fällt.

 
„Das trivialisiert nicht die breiteren gesellschaftlichen Fragen von Naoko Ogigamis sanfter, süß-beseelter Feier der alternativen Familienstrukturen“ – Branchenblatt Variety

 
Warum ihr CLOSE-KNIT auf keinen Fall verpassen solltet:
Film Still CLOSE-KNIT – Karera ga Honki de Amu toki wa von Naoko Ogigami mit Tôma Ikuta, Eiko Koike, Kenta Kiritani und Rin Kakihara; die 11-jährige Tomo (gespielt von Rin Kakihara) sitzt strickend zwischen ihrem Onkel Makio (gespielt von Kenta Kiritani) und dessen Freundin Rinko (Tôma Ikuta)Der siebte Spielfilm der 1972 geborenen Japanerin Naoko Ogigami ist gespickt mit süßen Details und Ideen. Ja, es wird wirklich gestrickt. Was, bleibt ein Geheimnis, aber es ist sowohl lustig wie auch emotional befriedigend. Überhaupt gelingt es Ogigami perfekt, die dramatischen Probleme durch viel menschliche Wärme, Humor und in Balance zu halten. Dabei helfen auch die nuancierten Leistungen aller Darsteller, jung wie alt. Die Ausstattung und Kameraarbeit sind makellos und die Dialoge, die Ogigami geschrieben hat, wirken sehr natürlich. Doch obwohl der Film so leichtfüßig daherkommt, ist Transsexualität in der japanischen Kultur ein schwieriges Thema. Vielleicht weil die LSBT-Darstellung im japanischen Kino so gering ist, Umso erfrischender ist es, dass CLOSE-KNIT kein Problemfilm und kein Melodrama, sondern ein echter Wohlfühlfilm ist. Das brachte dem Film bereits mehrere Jury- wie auch Publikumspreise.

homochrom-Gründer und -Leiter Martin Wolkner saß dieses Jahr in der Teddy-Jury der Berlinale und war sehr erfreut, die beiden Trans*-Filme EINE FANTASTISCHE FRAU wie auch CLOSE-KNIT auszeichnen zu können.

 
offizielle Homepage
japanische Facebook-Filmseite

Auszeichnungen:
Teddy-Jurypreis – Berlinale 2017
2. Platz beim Panorama-Publikumspreis – Berlinale 2017
Jurypreis – TLVfest, Tel Aviv International LGBT Film Festival 2017
Publikumspreis – Far East Film Festival, Udine, Italien, 2017
Black Dragon Award – Far East Film Festival, Udine, Italien, 2017

Zählermarke

Trailer im englischen Original, Vorstellungen mit deutschen Untertiteln.