DICKE MÄDCHEN + Gäste + Kurzfilm ZUCHT UND ORDNUNG

Zu homochroms 3. Geburtstag im November 2012 besuchten uns Regisseur Axel Ranisch (ICH FÜHL MICH DISCO) und teils alle Darsteller zur Kinotour dieses äußerst charmanten deutschen Low-Budget-Films:

 
DICKE MÄDCHEN + Gäste
(D 2011, 76 min, Regie: Axel Ranisch, dt. Original, FSK 12)

 
Wenn Edeltraut von Zuhause abhaut...

 
So 11/11/12, 18:30, Schauburg Dortmund
Mo 12/11/12, 21:00, Bambi Düsseldorf
Mi 14/11/12, 21:15, Galerie Cinema Essen
Fr 14/11/12, 22:30, Metropolis Bochum
So 16/11/12, 20:00, Lichtburg Oberhausen
Di 18/11/12, 21:00, Filmpalette Köln

Der Bankangestellte Sven Ritter (Heiko Pinkowski) teilt sich eine Wohnung, ja, ein Bett mit seiner demenzkranken Mutter Edeltraut (die 91-jährige Ruth Bickelhaupt, Großmutter des Regisseurs). Tagsüber, wenn Sven arbeitet, passt Daniel (Peter Trabner) auf Edeltraut auf, geht mit ihr einkaufen, spazieren oder zum Frisör. Doch an einem Tag verlässt Edeltraut allein die Wohnung und versetzt Sven in helle Aufregung. Auf der Suche nach Edeltraut entdecken Sven und Daniel aber auch zärtliche Gefühle füreinander.

 
Der jetzt 29-jährige Regisseur Axel Ranisch (zweiter Film ICH FÜHL MICH DISCO) produzierte und improvisierte für 517,32€ mit seinen Darstellern, Ko-Filmemachern und seiner Oma, die im Alter von 91 noch immer den Spagat kann, diesen unterhaltsamen, aber auch melancholischen, aber vor allem charmanten Film. Die entzückende Oma Bickelhaupt wird ebenso wie die beiden männlichen Darsteller bei der homochrom-Kinotour anwesend sein.

 
Schaut auch auf die offizielle Homepage oder lest in die Kritik im Magazin Sissy rein.

 
Auszeichnungen:
Sonderpreis des Deutschen Kurzfilmpreises
Großer Preis der Jury – Internationales Genre-Kino-Festival Tours 2012
Jury-Preis – Lesbisch Schwule Filmtage Hamburg 2012
Jury-Preis Bester Spielfilm – Mix Copenhagen 2012
Bester Spielfilm – Achtung Berlin, New Berlin Film Award 2012
Besten Filmtitel & Bestes Drehbuch – Kinofest Lünen 2011
Spirit of Slamdance Award & Spezial-Jurypreis für kühne Originalität – Slamdance Filmfestival, Park City 2012

Zählermarke

 


 

Als Vorfilm zu DICKE MÄDCHEN zeigen wir euch den Berlinale- und Kurzfilmtage-Oberhausen-Beitrag:

ZUCHT UND ORDNUNG

(D 2012, 9 min, Regie: Jan Soldat, dt. Original)

 
Eine sehr direkte und intime, aber ebenso charmant-witzige Kurzdoku über Sex im Alter.