Projekt 2021: Living Library – Lebendige Mediathek

Alles hat eine Geschichte: Menschen, Orte und Ereignisse.

Geschichte sind nicht nur bloße Daten wie Gesetzesänderungen, Vereinseintragungen, Eröffnungen, Sitzungsprotokolle, Verlautbarungen, Auftritte. Die wahren Geschichten dahinter sind die zufälligen Beziehungen, Begegnungen und Verbindungen von Menschen, es sind die unterschiedlichen Schichten aus Beweggründen und Ansichten, Bedürfnissen und Ungleichgewichten, die Momente sehr persönlicher Entscheidungen.

Diese Geschichten sind die Erzählungen, die Geschichte lebendig machen.

Und diese Geschichten sind es, was wir in der „Living Library“, einer „Lebendigen Mediathek“, festhalten und erzählen wollen – gefördert von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM) im Rahmen des Programms „Neustart Kultur“.

Das Geschichtenerzählen wird seit eh und je in vielen Kulturen praktiziert. Es ist die Art und Weise, wie Erfahrungen, Überzeugungen und Traditionen an die nächste Generation weitergegeben werden, um diese stark für die Zukunft machen. Leider scheint dieses große kulturelle Geschenk der Erzählung immer mehr zu verschwinden – so wie auch die älter werdenden Zeitzeug*innen.

Mit diesem Projekt möchten wir eine Mediathek aufbauen, in der wir die Geschichte/n von Zeitzeug*innen sammeln und damit unsere Geschichte wieder lebendig machen – gefördert von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM) im Rahmen des Programms "Neustart Kultur".

Dies tun wir

☆ in Interviews mit Zeitzeug*innen, in denen wir ihre Geschichte/n im Video und Schriftform festhalten

☆ indem wir Dokumente, sowohl von Zeitzeug*innen zur Verfügung gestellte, wie recherchierten, zu ihr/er/en Geschichte/n sammeln

☆ durch die Veranstaltungsreihe "Couchgespräche", die ab Januar 2021 in hybrider Form live vor Ort (sofern es die Bedingungen zulassen) und als Livestream stattfindet.

Living Library wird gefördert im Rahmen von

Förderer

Förderer

Hilf uns, diese Geschichte/n lebendig zu machen!

Faszinieren dich Geschichten von Menschen, Orten und Ereignissen genauso wie uns?
Dann bist du herzlich zum Mitmachen eingeladen. Hilf mit, die Geschichte/n der Zeitzeug*innen zu erfragen und in Wort, Bild und Ton festzuhalten.

Mitmachen ist einfach.

☆ Wir treffen uns mit den Zeitzeug*innen, lauschen und erforschen ihre Geschichten im Vorfeld.

☆ Wir sammeln mit den Zeitzeug*innen Dokumente zu ihrer/n Geschichte/n.

☆ Wir laden die Zeitzeug*innen ein zu unseren "Couchgesprächen", öffentliche Veranstaltungen, in denen wir uns über einen zentralen Aspekt ihrer persönlichen Geschichte/n zusammen mit dem Publikum austauschen. Dies wird in Wort, Bild und Ton festgehalten und kann im Anschluss in der "Living Library" abgerufen werden. Die Couchgespräche finden als monatliche Reihe an verschiedenen Orten (sofern die Umstände dies zulassen) und als Livestream statt, gewöhnlich sonntags von 16:00 bis 18:30 Uhr oder an anderen Tagen der Woche in der Zeit von 19:30 bis 21:00 Uhr, moderiert durch ein oder zwei Stichwortgeber.

Natürlich hat das interessiert Publikum die Gelegenheit, im Anschluss mit den Zeitzeug*innen zu reden und sich untereinander auszutauschen.

Kontakt: team@living-library.eu

Videos bisheriger Couchgespräche