Couchgespräche 02.2021 – Schwule Männerchöre in Köln

In unserer Reihe „Couchgespräche“ dokumentieren wir Zeitzeug*innen für die digitale Mediathek unseres Projektes Living Library.


Couchgespräche Februar 2021 - Schwule Männerchöre

Couchgespräche am 28.02.2021, 16:00, online

Schwule Männerchöre – Singen für die Sichtbarkeit

 
Hier sind die Links zu der Online-Veranstaltung:
Facebook-Live-Event
Youtube-Live-Stream

 

Thema

Zu einer Zeit, in der die Schwulenszene noch auf allgemeine gesellschaftliche Ablehnung stieß, gründeten sich 1982 die "Triviatas", der erste schwule Männerchor Kölns und der zweite Deutschlands, nach dem Hamburger Tuntenchor. 1994 entstand aus einer Coming-Out-Gruppe schwuler Männer der Chor "Die Zauberflöten" und ist bis heute einer der größten der inzwischen neun queeren Chöre der Stadt.
Ob als Gastgeber von Chorfestivals, Gastspiele im In- und Ausland oder auf heimischen Bühnen, mittlerweile können wir mit zahlreichen Gesangsvereinen auf fast 40 Jahre bewegte queere Chorgeschichte in Köln zurückblicken.

 

Veranstaltung

Am Sonntag, 28. Februar 2021, befassen wir uns als erstes mit den schwulen Männerchören in Köln und reden in unserer Livestream-Veranstaltung "Couchgespräche" ab 16:00 Uhr mit den Zeitzeugen Torsten Bless und Steve Nobles über diese spannende Zeit und hören ihre ganz persönliche Geschichte. Über das davor, über das, was seither geschehen ist, und wie sie die Zeit heute erleben.

Aufgrund des weiterhin verschärften Corona-Lockdowns kann diese Veranstaltung leider nur als Videokonferenz + Livestream stattfinden (den Link dafür geben wir rechtzeitig vor der Veranstaltung hier auf unserer Webseite, bei Facebook und im Newsletter bekannt). Dennoch bieten wir allen Interessierten die Möglichkeit, sich mit ihren Erinnerungen wie auch ihren Fragen bei der Veranstaltung einzubringen.

Living Library & Couchgespräche werden gefördert im Rahmen von

Neustart Kultur

Förderer

Förderer

Zeitzeug*innen

Torsten Bless

© Torsten Bless

Torsten Bless

Jahrgang 1967, lebte 29 Jahre lang in Köln. Er engagierte sich in verschiedenen Gruppen der lglf. Über viele Jahre arbeitete er redaktionell, zunächst von 1988 bis 96 ehrenamtlich für das Raus in Köln sowie von 1997 bis 2012 hauptberuflich für Printmagazine wie QUEER, UP-TOWN und rik, dazu Online-Portale wie queer.de, justbegay, eurogay und inqueery. Von 1995 bis 1997 war er hauptamtlich bei der Aidshilfe Köln in der Prävention für die schwule Szene tätig. Fast 20 Jahre lang sang und tanzte er im größten Chor schwuler Männer, den Zauberflöten. Als DJ Oldschool legt er noch heute ab und an in Köln auf. Seit 2017 lebt und arbeitet Torsten in Berlin.

 

Steve Nobles

Der amerikanische Musiker, geb. 1957, kam 1981 nach Köln. Er ist Pianist, Komponist, Arrangeur und Dirigent. Innerhalb eines Jahres wurde er Begleiter für die Triviatas, des ersten homosexuellen Männerchors in Köln. Durch seine Fähigkeiten machte er sich einen Namen in der Kleinkunstszene und hat mit unterschiedlichen Acts wie Dirk Bach, Springmaus Improvisationstheater und Wanda Rumor zusammengearbeitet. Als Gründungsmitglied des Rainbow Symphonie Cologne Orchesters hat er seit 2015 die künstlerische Leitung inne.

Steve Nobles

© Steve Nobles

Moderation

Jürgen Künz

© Jürgen Künz

Jürgen Künz

Jahrgang 1963, kann auf viele Jahre journalistischer Tätigkeit (ADAM, BOX, Du&Ich und First) zurückblicken. Zudem hat er Mitte der 90er die jährlich bundesweit stattfindende "Rote Schleifen Aktion" ins Leben gerufen. Zahlreiche lesbisch-schwule Veranstaltungen wurden von ihm kreiert und durchgeführt. Aktuell unterstützt er homochrom redaktionell bei den "Couchgesprächen".


weitere Couchgespräche


Videos bisheriger Couchgespräche

28.02.2021, Thema: Schwule Chöre

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
http://youtu.be/Cmokq74aP88

31.01.2021, Thema: 40 Jahre LGBT+-Szene in Köln

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
http://youtu.be/pYNYQn5pdQ8

04.06.2019, Thema: 1. Gay Freedom Day 1979 in Köln

11.06.2019, Thema: Pimpernel & Gay-Disco