DIE TASCHENDIEBIN – THE HANDMAIDEN

Das 6. Filmfest homochrom präsentiert zusammen mit dem Film Festival Cologne diese koreanische Interpretation von Sarah Waters' Roman "Fingersmith" – in Cannes ausgezeichnet:

 
DIE TASCHENDIEBINTHE HANDMAIDEN
(ROK 2016, 144 min, Regie: Park Chan-wook, mit engl. Untertiteln)
in Kooperation mit Film Festival Cologne

 
Die Diebin und die reiche Erbin...

 
Mi 13/10/16, 21:00, Filmforum NRW, Köln

Film Still THE HANDMAIDEN von Park Chan-wook; Verfilmung von Sarah Waters' Roman "Fingersmith"; vor einem Kamin stehen der Graf Fujiwara (gespielt von Jung-woo Ha), das Dienstmädchen Sook-Hee (gespielt von Tae Ri Kim), Lady Hideko (gespielt von Min-hee Kim) und Onkel Kouzuki (gespielt von Jin-woong Jo)

 
"unterhaltsam abartiger Erotik-Thriller und Liebesgeschichte, die vor köstlichen Überraschungen übersprudelt, so dass die zweieinhalb Stunden vorbeifliegen."The Hollywood Reporter

Film Still THE HANDMAIDEN von Park Chan-wook; Verfilmung von Sarah Waters' Roman
Die japanische Kolonie Korea in den 1930ern. Die Dame Hideko (Min-hee Kim) ist eine reiche japanische Erbin, aber noch sehr jung und fragil. Deswegen lebt sie unter der Verantwortung ihres Onkels Kouzuki (Cho Jin-woong). Ein Hochstapler gibt sich als japanischer Graf Fujiwara (Ha Jung-woo) aus und engagiert die Diebin Sook-hee (Kim Tae-ri) aus den Armenviertel. Als Dienstmädchen soll Sook-hee das Haus der Dame infiltrieren und für den Grafen werben. Denn Fujiwara plant, Hideko zu ehelichen, sie dann in eine Anstalt einzuweisen und das Geld einzusacken. Aber entgegen Fujiwaras Plan ist Sook-Hee überwältigt von Hidekos Schönheit. Langsam und prickelnd kommen sich Bedienstete und Herrin näher...

 
"Die in drei Kapiteln virtuos entfaltete Liebesgeschichte ... entfaltet als kunstvolles Vexierspiel eine illustre Dynamik voller Perspektivwechsel und optischer Täuschungen. Ein kluger, facettenreicher Film voller Eleganz und Tempo, geprägt von intensiver Musik und großer Inszenierungskunst."Filmdienst

 
Warum THE HANDMAIDEN so sehenswert ist:
Film Still THE HANDMAIDEN von Park Chan-wook; Verfilmung von Sarah Waters' Roman Drehbuchautor, Produzent und Regisseur Park Chan-wook ist wohl der bekannteste koreanische Filmemacher. Berühmt machten ihn seine Rache-Trilogie, insbesondere "Oldboy" und "Lady Vengeance". Aber auch andere Filme wie "I'm a Cyborg, But That's OK" oder zuletzt "Stoker" mit Nicole Kidman und Mia Wasikowska (ALBERT NOBBS) fanden viel Beachtung. Für seinen neusten Film bedient er sich des Romans "Fingersmith" von Sarah Waters, dessen BBC-Verfilmung ihr womöglich kennt. Allerdings verlegt Park die Handlung und bedient sich des "Rashomon"-Tricks, die Geschichte aus drei unterschiedlichen Perspektiven zu erzählen. Nicht nur das macht den Film so aufregend, sondern auch die niemals billige Freizügigkeit und die besonders exquisite Ausstattung. Nicht umsonst wurde der künstlerische Leiter des stilvollen Thrillers im Wettbewerb von Cannes mit dem Prix Vulcain de l’artiste technicien ausgezeichnet.
Wir freuen uns, euch diesen außergewöhnlichen Film zusammen mit dem Film Festival Cologne zu präsentieren.

 
"Der Neuste des gefeierten koreanischen Filmemachers ist ein Erotik-Thriller, der weibliche Sexualität und exquisites Set-Design für berauschende Wirkung priorisiert."The Guardian

 
offizielle Homepage
Facebook-Filmseite

Zählermarke

hier der deutsche Trailer; Vorstellung aus technischen Gründen mit englischen Untertiteln.

 

hier der Teaser und der englisch untertitelte Trailer