GIRLTRASH: ALL NIGHT LONG

Poster GIRLTRASH: ALL NIGHT LONG

Im Januar 2015 lief diese romantisch-rasante Rock-n-Roll-Komödie von den Macherinnen von "The L Word" und "Spy Girls - D.E.B.S.":

 
GIRLTRASH: ALL NIGHT LONG
(USA 2014, 86 min, Regie: Alexandra Kondracke, OmU, FSK 12)

 
In nur einer einzigen Nacht...

 
Fr 16/01/15, 19:20, Filmforum NRW, Köln
So 18/01/15, 18:30, Schauburg Dortmund
Mi 21/01/15, 20:15, Astra Essen

in Düsseldorf lief HAPPY END?!

Filmstill GIRLTRASH: ALL NIGHT LONG, Lisa Rieffel auf Auto

"Ein bisschen albern und durchgeknallt, trotzdem herrlich unterhaltsam."Rosalie & Co zur Aufführung bei den Lesbisch Schwulen Filmtagen Hamburg

Filmstill GIRLTRASH: ALL NIGHT LONG, Lisa Rieffel beim Crowd-Surfing auf einem Konzert
Die beiden Freundinnen Tyler (Michelle Lombardo) und Daisy (Lisa Rieffel) wollen mit ihrer Rock-Band beim Band Slam gewinnen und endlich berühmt werden. Doch ausgerechnet an diesem Abend streikt ihr Auto und Daisys frisch geoutetes Schwesterchen Colby (Gabrielle Christian) hilft ihnen nur, wenn sie mit der Schauspielerin Misty verkuppelt wird. Zu allem Überfluss versucht Ex-Knacki Monique (Rose Rollins) ihre Schulden bei Tyler einzutreiben. Während die Frauen durch Los Angeles ziehen, gerät die Nacht immer mehr außer Kontrolle...

 
"GIRLTRASH serviert diese bunte, überquellende Mischung mit so viel Charme und Augenzwinkern, ... erweist sich damit als wunderbar witzige, leichte Komödie, die ihrem Webvorgänger alle Ehre macht und allen wärmsten ans Herz gelegt sei".phenomenelle

Filmstill GIRLTRASH: ALL NIGHT LONG, Lisa Rieffel und Michelle Lombardo feiern sich bei ihrem Konzert
Nach der gleichnamigen Serie von 2007 drehten Schöpferin-Autorin Angela Robinson und Regisseurin Alexandra Kondracke (beide "The L Word") nun endlich einen eigenständigen Spielfilm, eine inhaltlich etwas veränderte Komödie mit eingängigen Musikeinlagen. Wegen Finanzierungsschwierigkeiten verzögerte sich die Produktion einige Zeit. Das eingeschränkte Budget sieht man dem Musikfilm etwas an, aber das mindert den wilden Spaß in keinster Weise. Zudem bringen die Filmemacherinnen mehrere The-L-Word-Gesichter mit, z.B. Clementine Ford (Molly), Kate French (Niki) und Rose Rollins (Tasha).

Produktionsdesignerin Malorie Folino, Artdirector Noam Karl sowie die Makeup-Künstlerin Melissa Ferreira haben vorher auch bei A PERFECT ENDING von Nicole Conn mitgewirkt.

 
offizielle Film-Webseite
Facebook-Seite

Zählermarke

 

internationaler Trailer ohne Untertitel