MEIN WUNDERBARES WEST-BERLIN (NRW-Premiere)

Film Poster MEIN WUNDERBARES WEST-BERLIN von Jochen Hick mit Westbam, Romy Haag, Wieland Speck, Egmont Fassbinder, Manuela Kay, Patsy L'Amour LaLove, Rosa von Praunheim, Gloria Viagra, Judy Winter, Klaus Wowereit und Ades Zabel

Im Juni 2017 lief in der schwulen Filmreihe die neue Berlin-Doku von Jochen Hick („Out in Ost-Berlin“, „Ich kenn keinen – Allein unter Heteros“):

 
MEIN WUNDERBARES WEST-BERLIN (NRW-Premiere)
(D 2017, 95 min, Regie: Jochen Hick, dt. Original, FSK 16)

 
Die schwule Nachkriegsgeschichte der Hauptstadt

 
So 11/06/17, 18:30, Schauburg Dortmund
Mo 12/06/17, 21:00, Bambi Düsseldorf
Mi 14/06/17, 19:00, Galerie Cinema Essen
So 18/06/17, 20:30, Lichtburg Oberhausen
Di 20/06/17, 21:00, Filmpalette Köln
Mi 21/06/17, 21:00, Metropolis Bochum

Film Still MEIN WUNDERBARES WEST-BERLIN von Jochen Hick; mit Westbam, Romy Haag, Wieland Speck, Egmont Fassbinder, Manuela Kay, Patsy L'Amour LaLove, Rosa von Praunheim, Gloria Viagra, Judy Winter, Klaus Wowereit und Ades Zabel; Homosexuelle demonstrieren vor einer U-Bahnstation mit einem Schild "Schwulsein macht Spass!"

 
"Durch Gegenwartsszenen und nie zuvor gesehenes Archivmaterial entsteht ein faszinierendes Bild einer Stadt, die sich heute als Traumziel und Zufluchtsort für schwule Männer charakterisiert."knowauthentic.com

Film Still MEIN WUNDERBARES WEST-BERLIN von Jochen Hick; mit Westbam, Romy Haag, Wieland Speck, Egmont Fassbinder, Manuela Kay, Patsy L'Amour LaLove, Rosa von Praunheim, Gloria Viagra, Judy Winter, Klaus Wowereit und Ades Zabel; Aktivisten der Homosexuellen Aktion West-Berlin stehen an der U-Bahn-Haltestelle Kurfürstenstraße und verteilen FlugblätterBereits Anfang des 20. Jahrhunderts war Berlin eine Hochburg für homosexuelles, transidentes und intersexuelles Leben. Nicht umsonst war dort Hirschfelds Institut für Sexualwissenschaft und entstand der erste homosexuelle Filme, ANDERS ALS DIE ANDERN. Auch nach dem zweiten Weltkrieg und trotz des weiterhin verschärft geltenden $175 war dies so. In den 1950ern und 60ern entwickelte sich in wieder eine lebendige Szene aus Clubs und Kneipen. 1971 gründete sich mit der Homosexuelle Aktion Westberlin (HAW), die für die Streichung des Strafparagraphen einsetzte. In den 1980ern differenzierte sich die Szene weiter aus und Berlin wurde stark von HIV/AIDS getroffen. In den 1990ern entstand eine neue Partyszene und ab 2001 wurde Berlin vom offen schwulen Bürgermeister Klaus Wowereit regiert. MEIN WUNDERBARES WEST-BERLIN arbeitet die queere (hauptsächlich schwule) Geschichte der Hauptstadt auf, wo es seit 1985 das Schwule Museum und seit 1987 den Teddy Award, den einzigen offiziellen queeren Filmpreis eines A-Filmfestivals gibt.

 
"Dass der Film genauso ästhetisch befriedigend wie politisch prägnant ist, ist keine geringe Leistung. Er verdient, überall gesehen zu werden."sleek

 
Film Still MEIN WUNDERBARES WEST-BERLIN von Jochen Hick; mit Westbam, Romy Haag, Wieland Speck, Egmont Fassbinder, Manuela Kay, Patsy L'Amour LaLove, Rosa von Praunheim, Gloria Viagra, Judy Winter, Klaus Wowereit und Ades Zabel; Demo der Homosexuellen Aktion Berlin läuft mit großen Bannern durch die StraßenFilmemacher Jochen Hick beschäftigt sich nach seinem Film "Out in Ost-Berlin" von 2013 nun mit der Geschichte des westlichen Teils der Hauptstadt, welcher bis 1989 von Mauern eingeschlossenen war. Er lädt unbekanntere Aktivisten wie auch Prominente dazu ein, über ihre persönlichen Erfahrungen, wichtige Politaktionen und Demonstrationen, legendäre Partys und Sex zu sprechen. Mit dabei sind Ikonen wie DJ Westbam, Romy Haag, Wieland Speck, Rosa von Praunheim (KÖNIG DES COMICS, DESIRE WILL SET YOU FREE), Gloria Viagra, Judy Winter, Klaus Wowereit und Ades Zabel (EDITHS GLOCKEN). Durch faszinierende und teilweise noch nie gesehene Archivaufnahmen wird die Geschichte besonders lebendig. MEIN WUNDERBARES WEST-BERLIN ist eine faszinierende Zeitreise in den Kosmos von West-Berlin.

 
"Jochen Hick zeichnet dabei ein präzises politisches, aber auch ein sehr persönliches Bild von Berlin."urbanite.net

 
Film Still MEIN WUNDERBARES WEST-BERLIN von Jochen Hick; mit Westbam, Romy Haag, Wieland Speck, Egmont Fassbinder, Manuela Kay, Patsy L'Amour LaLove, Rosa von Praunheim, Gloria Viagra, Judy Winter, Klaus Wowereit und Ades Zabel; Demo in Berlin mit einem Banner Auf die Plätze – fertig: schwuloffizielle Homepage
Facebook-Seite

Festivals (Auswahl):
67. Berlinale – Internationale Filmfestspiele Berlin, 2017
33. Schwule Filmwoche Freiburg, 2017
20. Pink Apple, Zürich, 2017
19. DocAviv International Documentary Film Festival, Tel Aviv, 2017
27. Inside Out – Toronto LGBT Film Festival, 2017

Zählermarke

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
http://youtu.be/7fgrvXnjg8Q

 
Hier ein (englisches) Interview mit Regisseur Jochen Hick inklusive zusätzlicher (deutscher) Filmausschnitte.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
http://youtu.be/OAq_plLcTFk