Die Frau meiner Träume (lesbische Kurzfilme)

Nur in Köln lief im Januar 2014 dieses lesbische Kurzfilmprogramm, in welchem neben fünf neuen Filmen auch noch mal der Chromie-Gewinner MERMAIDS sowie drei andere Kurzfilme der letzte Filmfeste homochrom zu sehen sind:

DIE FRAU MEINER TRÄUME Kurzfilme

(9 Kurzfilme, 100 min, Originalsprache teils Deutsch, sonst mit dt. UT)

 
Fr 17/01/14, 21:15, Filmforum NRW, Köln

 
Traumfrauen gibt's überall: in den Straßen, den öffentlichen Verkehrsmitteln, in der Hotellobby, im Football-Team und im bürgerlichen Wohnzimmer. Manche will erobert werden, andere hat man schon erobert und man muss aufpassen, dass man sie nicht wieder verliert.

 

Die 9 Kurzfilme waren:

FLYER

(USA 2011, 3 min, Regie: Laura Terruso, ohne Worte)

Ganz New York scheint plötzlich zu wissen, dass Jen Becker lesbisch ist. Kein Wunder – es steht ja auch an jeder Straßenecke. Nach dem Schock kommt die Erleichterung: wenn es sowieso jeder weiß ...

ANTI-AGING ERNA

(D 2012, 7 min, Regie: Levin Hübner, dt. Original)

Erna ist alt und wird von ihrer Geliebten ausgenutzt. Doch irgendwann ist das Maß voll: Erna checkt aus!
Ein Kurzfilm der Internationalen Filmschule Köln (IFS).

THE MERMAIDS

(D 2011, 36 min, Regie: Petra Clever, dt. Original)

Nikki, Mathematikstudentin, Nerd und nahezu unsichtbar, beginnt als Therapie Football zu trainieren und ist von Quarterback Tina angetan – eine Hommage an die Sport- und Highschool-Filme der 80er-Jahre mit einem ordentlichen Schuss Mädchenpower. Gewinner des lesbischen kurzen Chromies 2012 aus dem Programm Deutsche Damen.

THE BUS PASS

(USA 2010, 3 min, Regie: Narissa Lee, OmU)

Wenn man zulange darüber nachdenkt, wie man seine Traumfrau im Bus anspricht, könnte sie ausgestiegen sein, bevor man sich traut, sie anzusprechen. Also hol dir ihre Nummer!

MANN MIT BART

(D 2010, 12 min, Regie: Maria Pavlidou, dt. Original)

Solch einen soll Meral nach dem Willen ihrer Familie heiraten. Der Studentenfilm der IFS Köln lief 2011 in der langen Kurzfilmnacht.

FRISCHLUFT-THERAPIE 2

(D 2011, 16 min, Regie: Christoph Scheermann, dt. Original)

Beziehung kann ganz schöner Horror sein – zumindest nach diesem gruselig-witzigen Film. Kerstin & Petra, die man bereits aus der Paartherapie des ersten Teils kennt, sollen für ein Rollenspiel, um an ihrer Beziehung zu arbeiten, eine Nacht im Hotel verbringen. Doch dort sind sie scheinbar nicht ganz allein.
FRISCHLUFT-THERAPIE 2 konntet ihr 2012 im Programm Deutsche Damen sehen.

NICE SHIRT

(USA 2011, 5 min, Regie: Erik Gernand, OmU)

Textildruck ist so praktisch – man kann damit als Liebeserklärung oder Kampfansage auf zwei Beinen herumlaufen. Also wahlweise mit „Brenda rocks!“ oder „Fahr zur Hölle!“ Aber man kann auch einen Kimono bedrucken lassen, auf dem steht: Zerstör nicht das, was perfekt ist!

YULIA

(F 2009, 6 min, Regie: Antoine Arditti, OmU)

In einer gezeichneten Welt kann man sich auf Knopfdruck bestellen, was einem fehlt – ein Sofa, eine Katze, einen Mann... Oder sich selbst in die Arme einer Frau bestellen lassen.

JUNGESELLIN

(D 2012, 12 min, Regie: Anna Linke)

Eine Gruppe junger Frauen fährt für einen Junggesellinnenabschied vom Dorf in die nächstgrößere Stadt. Wir kennen die Bilder: Bauchladen, gröhlende Weiber im Zug. Nur Stefanie ist anders, ruhiger. Dafür ist sie die erste, die jemanden in der Disco kennen lernt...
JUNGGESELLIN konntet ihr 2013 im Kurzfilmprogramm Frauenliebe.