KILL YOUR DARLINGS (Deutschland-Premiere) + exklusiver Clip

Der Eröffnungsfilm des Filmfests homochrom 2013 zeigt Harry-Potter-Darsteller Daniel Radcliffe in der ungewöhnlichen Rolle des Beat-Poeten Allen Ginsberg (2010 auch von James Franco in HOWL dargestellt):

KILL YOUR DARLINGS
(Deutschland-Premiere)

(USA 2013, 104 min, Regie: John Krokidas, OmU,
mit Daniel Radcliffe, Michael C. Hall, Dane DeHaan)
präsentiert von: BOX

 
Die Beat-Generation begann mit einem Mord.

 
Mi 16/10/13, 19:15, Filmforum NRW, Köln
Do 24/10/13, 19:00, Schauburg Dortmund

"Eine geheimnisvolle Fußnote der Beat-Generation ist in “Kill Your Darlings” mit fachmännischen Leistungen, düster-poetischen Bildern und einer lebendigen Darstellung der akademischen Welt in den 1940er ausgearbeitet. Mit einer stilsicheren Regie, die gegen die engen Grenzen seiner zugegebenermaßen faszinierenden Geschichte drückt, fühlt sich John Krokidas' erster Spielfilm wie ein Abenteuer an..." – schreibt das Branchenblatt Variety


Während er 1944 die Columbia University besucht, wird der junge Allen Ginsberg (Daniel Radcliffe) vom unglaublich coolen Lucien Carr (Dane DeHaan) in eine unkonventionelle Welt eingeführt und William Burroughs (Ben Foster) und Jack Kerouac (Jack Huston) vorgestellt. Abgestoßen von Regeln und Konformität im Leben und der Literatur reißen die vier Traditionen ein und erschaffen etwas Neues – womit sie die Beat-Bewegung aus der Taufe heben. Außen vor steht David Kammerer (Michael C. Hall), ein Mann in seinen dreißiger Jahren, der verzweifelt in Carr verliebt ist. Als Kammerer tot aufgefunden wird und Kerouac, Burroughs und Carr in Verbindung mit dem Mord verhaftet werden, verändert sich das Leben der angehenden Künstler für immer.

 
"Radcliffe kann ein leicht zurückweichender Filmschauspieler sein, aber seine gedämpfte Qualität funktioniert gut hier... er verankert den Film mit gut bedachter Verletzlichkeit. Und eine Szene, in der er entschlossen seine Sexualität umarmt, wird wahrscheinlich als ein wichtiger Schritt für den Schauspieler gesehen werden, sich von der Harry-Potter-Rolle zu Distanzieren. Der junge Zauberer hat nie seine Knie hinter die Ohren gesteckt." – steht im Branchenblatt The Hollywood Reporter

 
Daniel Radcliffe schlüpft furchtlos in die Rolle des jungen Ginsberg, der seine (Homo-)Sexualität und literarische Stimme auf dieser Reise entdeckt. Koautor und Regisseur John Krokidas übernimmt in seinem Langfilmdebüt dieses weniger erforschte frühe Kapitel der Beats und erfasst diese Zeit mit visuellen Flair, kinetische Energie und Phantasie. KILL YOUR DARLINGS ist die fesselnde wahre Geschichte eines Verbrechens, einer Freundschaft und der Verknüpfung, die eine kulturelle Bewegung hervorbrachte. Fabelhaft besetzt mit Radcliffe ("Harry Potter"), Golden-Globe-Gewinner Michael C. Hall ("Dexter", "Six Feet Under"), dem Aufsteiger Dane DeHaan ("Metallica - Through the Never", "Chronicle"), Ben Foster ("X-Men - Der letzte Aufstand"), Jack Huston ("Eclipse - Biss zum Abendrot"), David Cross ("Kung Fu Panda", "Vergiss mein nicht"), Elizabeth Olsen, Jennifer Jason Leigh ("Der Maschinist", "Weiblich, ledig, jung sucht...") und John Cullum (LOVE IS STRANGE) wurden KILL YOUR DARLINGS sogar Außenseiter-Chancen bei den Oscars 2014 zugeschrieben, die sich nicht erfüllten. Der Film hatte am 30.01.14 seinen deutschen Bundesstart.


"Spannend wird es allerdings, wenn der Zuschauer bemerkt, dass die zirkuläre Erzählung und der Filmschnitt einen ganz eigenen, jazzigen Erzählrhythmus erschaffen. Das ist eine der großen Leistungen des Films. ...'Darlings' ist ein bewegendes Kriminaldrama mit lyrisch-musikalischem Einschlag und zählt wohl zu den interessantesten Indie-Filmen des Jahres."Cineclub.de

 
englische Film-Webseite
Facebook-Seite

Auszeichnungen:
Directors to watch (John Krokidas) – Palm Springs International Film Festival 2013
Break-through-Performances (Dane DeHaan & Jack Huston) – Hamptons International Film Festival 2013
Publikumspreis 2. Platz Männerspielfilme – Out on Film, Atlanta 2013
1 BAFTA-Nominierung: EE Rising Star (Dane DeHaan) – British Academy of Film and Television Arts, 2014

 

 


 

plus exklusiver Kurzfilm-Clip

HOMOPHOBIA HARMS (Europa-Premiere)

(PL 2013, 2 min, Regie: Albert Bana, OmU)

Die polnische Kampagne Homophobia Harms verdeutlicht negative Einflüsse von Homophobie in Form eines Filmtrailers. Für die Hauptrolle konnte der in Polen sehr bekannte Schauspieler Wojciech Zieliński gewonnen werden. Gerade in Zeiten der homophoben Gesetzgebung in Russland und anderen Ländern, finden wir diese Botschaft aus einem osteuropäischen Land besonders wichtig. Auch wenn der ansprechende Trailer-Clip einen spannenden Thriller verspricht, hoffen wir, dass niemand den angepriesenen Film wirklich zu sehen bekommt.

Online ist der Kampagnen-Clip nur mit englischen Untertiteln zu sehen.