Vorwort / Introduction

Zählermarke

Slider-Filmfest-2015

VORWORT

 
Das Programm des 5. Filmfests homochrom ist wieder ein Stück gewachsen: 60 Filme aus 21 Ländern in 26 Programmen. Wir haben uns dieses Jahr durch sage und schreibe 1.200 Filme gewühlt (2014 waren es 450), um euch die besten und frischesten Filme präsentieren zu können. Wir hoffen, dass sich unsere Arbeit für euch gelohnt hat.

Das Besondere an unserem Programm ist, dass momentan keiner der Filme im Filmfest einen deutschen Verleih hat. Wir wissen also nicht, ob ihr die Filme danach jemals wieder in Deutschland zu sehen bekommt (abgesehen von vielleicht ein paar anderen Festivals). Und sollten sie später international online verfügbar werden, dann wahrscheinlich nicht mit den deutschen Untertiteln, die wir extra fürs Filmfest erstellen. Wir arbeiten daran, für – falls möglich – alle Langfilme und mehrere Kurzfilme deutsche Untertitel zu erstellen. Aber ob ihr dt. Untertitel benötigt oder nicht, ist das Filmfest eine seltene Gelegenheit für viele der angebotenen Filme.

Bei der Filmsichtung zeichnete sich ein spannender Trend ab, den wir gern aufgegriffen haben: die stärkere Thematisierung von LGBT im Sport. Es gab noch mehr Filme zu dem Thema, aber wir haben uns für drei visuell reizvolle, informative sowie inspirierende Dokus, die sich in unserem Sport-Fokus mit jeweils einer besonderen Sportart beschäftigen: OUT IN THE LINE-UP mit Surfen, IN THE TURN mit Roller Derby und SCRUM mit Rugby. Zu den letzten beiden Filmen werden wir regionale Teams bei den Filmvorstellungen zu Gast haben.

Martin war im Juni Jurymitglied beim 10. TLVfest, dem einzigen queeren Filmfest im Nahen Osten. Er bringt nicht nur deren Eröffnungsfilm ADDICTED TO FRESNO und die wunderbare britische Sex-Komödie BONOBO mit, sondern auch das Kurzfilmprogramm "Entdecke Israel" und mehrere TLVfest-Jurypreis-Gewinner. Unter diesen befinden sich zwei besonders sehenswerte Filme, die sich mit der Sexualität von Menschen mit Behinderung auseinandersetzen: der Kurzfilm HOLE und unser diesjähriger Eröffnungsfilm MARGARITA, WITH A STRAW. Beide beeindrucken durch herausragende Schauspielleistungen.

Als Abschlussfilm haben wir das Gesprächthema des letzten Sundance Film Festival ausgewählt: den wilden Ritt TANGERINE. Wer den sieht, glaubt kaum seinen Augen, dass der Film komplett mit Smartphones gedreht wurde.

Aber es gibt so viel mehr zu entdecken zwischen den Eröffnungs- und Abschlussfilmen. Warum werft ihr also nicht einen Blick in unser Programm?

Wir wünschen euch (und uns) ein spannendes, anregendes und unterhaltsames 5. Filmfest homochrom!
Und jetzt liegt es an euch, ob es bereits das zweit-besucherstärkste LGBT-Filmfestival in Deutschland wird.

INTRODUCTION

 
The programme of the 5th Filmfests homochrom has grown a bit yet again: 60 films from 21 countries in 26 programmes. This year we have sieved through—believe it or not—1.200 films (450 in 2014) in order to present to you the best and freshest films. We hope our work has been worthwile for you.

What's special about our programme is that none of the movies at the Filmfest has a German distributor at the moment. We can't tell you if you've get a chance to ever see them again in Germany (except for a few other festivals maybe). And if they might become internationally available online, then probably without the German subtitles which we create for Filmfest homochrom. We work hard to offer—if possible—German subtitles for all feature and several short films. Whether or not you need German subtitles, the Filmfest is a rare chance to see many of the selected films.

While screening all the films for our consideration, we have spotted an intriguing trend, which we like to take on: the growing exploration of LGBT in sports. There were several more documentary with this topic, but we've selected three visually appealing, informative as well as inspiring features, which each concentrate on a different sport: OUT IN THE LINE-UP wirth surfing, IN THE TURN with roller derby and SCRUM with rugby. For the latter two we have invited local teams to be our guests for the screenings and talk about their sports afterwards.

Martin has been part of the jury of TLVfest #10, the only queer film festival in the Near East, in June. He's bringing back not only their opening film ADDICTED TO FRESNO and the wonderful british sex comedy BONOBO, but also the short film collection "Discover Israel" and several of the jury award winners of TLVfest. Amongst these are two very special films worth seeing: the short film HOLE as well as our opening film MARGARITA, WITH A STRAW deal with the sexuality of people with disabilities and boast exceptional acting.

We chose the topic of this year's Sundance Film Festival as our closing film: the wild ride TANGERINE. Who sees it, doesn't quite believe their eyes that this film has been shot completely on smartphones.

But there is so much else to discover in between the opening and the closing films, so why not have a look at our programme.

We wish you (and us) an exciting, stimulating and exhilarating 5th Filmfest Filmfest homochrom!
And now it's up to you, if it might become Germany's second-biggest LGBT film festival.