Publikumspreis / Audience Awards „Chromie“ 2015

Filmfest homochrom ist wie viele andere Festivals mehr als nur Filmekucken. Damit es mehr wird, könnt ihr etwas beitragen, z.B. indem ihr darüber entscheidet, welche Filme die Publikumspreise Chromies gewinnen. Mitmachen ist so einfach: Filme schauen und mitstimmen!

Und genau das haben die Zuschauer des 5. Filmfests getan und die Chromies gehen 2015 an:

 

Filmfest homochrom, like many other festivals, is more than just watching movies. And for it to become more, there are ways you can contribute, e.g. by deciding which films will win the audience awards Chromies. Participating is so easy: watch movies and vote!

This is what audiences have done again at the 5th Filmfest and the Chromies for 2015 go to:

 

Der lange Chromie geht 2015 mit den besten Bewertungen von 1,54 an diese beiden Filme:

ICH BIN NICHT KRANK! ICH BIN SCHWUL.
(Welt-Premiere)

(D 2015, 72 min, Regie: Alexej Getmann & Diana Harders)

 
ex aequo

 

STORIES OF OUR LIVES
(NRW-Premiere)

(KE/ZA 2014, 60 min, Regie: Jim Chuchu)

With the best average ratings of 1.54, the long Chromie of 2015 goes to these two films:

ICH BIN NICHT KRANK! ICH BIN SCHWUL.
(world premiere)

(D 2015, 72 min, dir: Alexej Getmann & Diana Harders)

 
ex aequo

 

STORIES OF OUR LIVES
(NRW premiere)

(KE/ZA 2014, 60 min, dir: Jim Chuchu)

Der kurze Chromie des lesbischen Kurzfilm-Wettbewerbs geht an:

09:55-11:05, INGRID EKMAN, BERGSGATAN 4B
(NRW-Premiere)

(SE 2015, 15 min, Regie: Cristine Berglund & Sophie Vukovic)

The short Chromie of the lesbian short film competition goes to:

09:55-11:05, INGRID EKMAN, BERGSGATAN 4B
(NRW premiere)

(SE 2015, 15 min, dir: Cristine Berglund & Sophie Vukovic)

Der kurze Chromie des schwulen Kurzfilm-Wettbewerbs geht an:

CHANCE
(NRW-Premiere)

(GB 2015, 16 min, Regie: Jake Graf)

The short Chromie of the gay short film competition goes to:

CHANCE
(NRW premiere)

(GB 2015, 16 min, dir: Jake Graf)

Der kurze Chromie des trans*-queeren Kurzfilm-Wettbewerbs geht an:

STEALTH
(Deutschland-Premiere)

(USA 2015, 22 min, Regie: Bennett Lasseter)

The short Chromie of the trans*-queer short film competition goes to:

STEALTH
(German premiere)

(USA 2015, 22 min, dir: Bennett Lasseter)

 

 

Hier findet ihr eine Übersicht der Durchschnittsbewertungen aller Langfilme im Wettbewerb des 5. Filmfests homochrom (in Schulnoten):

 

 

Here you find an overview of the average audience ratings of all feature films in the competition of 5th Filmfest homochrom (marks 1-6):

1. ICH BIN NICHT KRANK! ICH BIN SCHWUL. (1,54)
ex aequo
1. STORIES OF OUR LIVES (1,54)
 
3. IN THE TURN (1,78)

4. MARGARITA, WITH A STRAW (1,97)

5. WINNING DAD (1,99)

6. MATCH (2,00)

7. TWO 4 ONE (2,14)

8. BONOBO (2,22)

8. OUT IN THE LINE-UP (2,22)

10. DER KUSS VON MARSEILLE (2,39)

11. GUIDANCE (2,47)

11. TANGERINE (2,47)

13. THOSE PEOPLE (2,48)

14. DUNNO Y 2 – LIFE IS A MOMENT (2,50)

15. SCRUM (2,57)

16. ADDICTED TO FRESNO (2,61)

17. PORTRAIT OF A SERIAL MONOGAMIST (2,68)

18. QUEER TUNESIA (2,75)

19. CORDELIAS KINDER (3,06)

20. RAVEN'S TOUCH (3,12)

21. ENCHANTMENTS (3,21)

 

Zählermarke