8. Filmfest homochrom: Übersicht / overview

Viele Premieren, internationale Filmemacher bei jedem zweiten Programm, tausende zufriedene Besucher*innen, professionelle deutsche Untertitelung, technische Vorreiterschaft – das machte das Filmfest homochrom schnell zu einem der größten queeren Filmfestivals in Deutschland und einem (zumindest nach Facebook-Likes) der Top 60 von über 240 weltweit. Dass es in Deutschlands Homohochburg Köln und Europas größtem polyzentrischen Ballungsraum stattfindet, hat auch geholfen.

Weil das Land NRW die Förderung des Filmfests unter neuer CDU/FDP-Regierung eingestellt hat, findet das Filmfest in diesem Jahr in vereinfachter Form statt.

Die Einschränkungen betreffen vsl. unter anderem die folgenden Punkte:
1. Es wird kein Programmheft geben. Auf unseren Internetpräsenzen werdet ihr alle Informationen bekommen, vielleicht auch in der ein oder anderen Presse.
2. Möglicherweise kann es keine Kurzfilm(wettbewerbs)programme geben.
3. Bei den internationalen Filmgästen (letztes Jahr Filmemacher bei jedem zweiten Filmprogramm) wird vsl. eingespart.
4. Bei unserer aufwändigen deutschen Untertitelung, die die Filme der allgemeinen Bevölkerung erst richtig zugänglich machen, muss beträchtlich eingespart werden.

Einige andere Änderungen und Aktionen sind in Planung.

Many premieres, international filmmakers attending every other screening, thousands of satisfied audiences, professional German subtitles (virtually) throughout, being technically cutting-edge—this made Filmfest homochrom grow quickly to be one of the biggest queer film festivals in Germany and (according to Facebook likes) among the top 60 of over 240 worldwide. Being situated in Germany's queer capital Cologne and Europe's largest polycentric metropolitan area helped too.

After the state North Rhine-Westphalia has discontinued its funding under new conservative government, the Filmfest will take place this year in simplified form.

The restrictions of this year's Filmfest homochrom will include the following:
1. There won't be a printed booklet. You will get all information on our website and social media, maybe even here or there in the press.
2. There may not be any (competitive) short film programmes.
3. We might have to economize on international film guests (filmmakers attended every other film programme last year).
4. Our extensive German subtitling, which really makes the films accessible to the general public, must be reduced considerably.

Additional changes and actions are in the planning stages.

 


 

8. Filmfest homochrom
16-21/10/2018, Köln
24-28/10/2018, Dortmund

freier Eintritt zu allen Filmen

☆ Fokus: die Wunden und Narben der Ablehnung

☆ außergewöhnliches Premierenprogramm
☆ einige internationale Filmgäste
Publikumspreise "Chromie"
☆ teilweise deutsche Untertitelung (selbstgemacht)
☆ seit 2014 vollständig im Kinoformat DCP

8th Filmfest homochrom
16-21/10/2018, Cologne
24-28/10/2018, Dortmund

free admission to all films

☆ focus: the wounds and scars of rejection

☆ exceptional premiere programme
☆ a few international film guests
audience awards "Chromie"
☆ some German subtitling (selfmade)
☆ completely in cinema format DCP since 2014

 


 

FILMÜBERSICHT

FILM OVERVIEW


Hier sind die ersten Ankündigungen. Mehr Filme folgen in den nächsten Tagen.


Here are the first announcements. More films will follow in the next days.

 

DEUTSCHLAND-PREMIEREN

 

GERMAN PREMIERES

AEFFETTO DOMINO (Deutschland-Premiere) + Gast
(IT 2016, 80 min, Regie: Fabio Massa, mit engl. oder dt. Untertiteln)

 
Der Dominoeffekt einer Diagnose.

 
16-21/10/18, Filmforum NRW, Köln + Gast
23-28/10/18, Schauburg, Dortmund

 

BULLY (Deutschland-Premiere)
(USA 2017, 58 min, Regie: Aaron Alon, dt. Untertitel geplant)

 
Eine Stimme geht verloren.

 
16-21/10/18, Filmforum NRW, Köln + Gast
23-28/10/18, Schauburg, Dortmund

 

DADDY ISSUES (Deutschland-Premiere)
(USA 2018, 82 min, Regie: Amara Cash, dt. Untertitel geplant)

 
Folge deinen Träumen oder sie verfolgen dich für immer.

 
16-21/10/18, Filmforum NRW, Köln
24-28/10/18, Schauburg, Dortmund

 

THE DEEP SKY (Deutschland-Premiere)
(USA 2017, 86 min, Regie: Frazer Bradshaw, engl. Original)

 
Die Sehnsucht nach mehr (als einem Menschen).

 
16-21/10/18, Filmforum NRW, Köln
23-28/10/18, Schauburg, Dortmund

 

EVENING SHADOWS (Deutschland-Premiere) + Gast
(IND 2018, 101 min, Regie: Sridhar Rangayan, mit engl. oder dt. Untertiteln)

 
Der Schatten einer arrangierten Ehe.

 
16-21/10/18, Filmforum NRW, Köln + Gast
23-28/10/18, Schauburg, Dortmund

 

I HATE NEW YORK (Deutschland-Premiere)
(E 2018, 75 min, Regie: Gustavo Sánchez, dt. Untertitel geplant)

 
Geschöpfe der Nacht ans Licht gebracht.

 
16-21/10/18, Filmforum NRW, Köln
23-28/10/18, Schauburg, Dortmund

 

SNAPSHOTS (Deutschland-Premiere)
(USA 2018, 95 min, Regie: Melanie Mayron, engl. Original)
präsentiert von LAG Lesben in NRW

 
Drei Generationen, ein Wochenende, viele Geheimnisse.

 
16-21/10/18, Filmforum NRW, Köln

 

SODOM (Deutschland-Premiere)
(GB 2017, 94 min, Regie: Mark Wilshin, mit dt. Untertiteln)
präsentiert von Schwules Netzwerk NRW

 
Zwei Männer, eine Nacht.

 
16-21/10/18, Filmforum NRW, Köln
23-28/10/18, Schauburg, Dortmund

 

TUCKED (Deutschland-Premiere)
(GB 2018, 80 min, Regie: Jamie Patterson, engl. Original)

 
Jeder braucht etwas Faith in seinem Leben.

 
16-21/10/18, Filmforum NRW, Köln
23-28/10/18, Schauburg, Dortmund

 

NRW-PREMIEREN

 

NRW PREMIERES

BEARKITTENS (NRW-Premiere)
(D 2018, 72 min, Regie: Lars Henriks, dt. Original)

 
Sozialstunden im Wald sind ein Mordsspaß...

 
16-21/10/18, Filmforum NRW, Köln
23-28/10/18, Schauburg, Dortmund

 

CALL HER GANDA (NRW-Premiere)
(USA/PH 2018, 97 min, Regie: PJ Raval, dt. Untertitel geplant)

 
Ein Mordfall rüttelt eine Nation auf.

 
16-21/10/18, Filmforum NRW, Köln
23-28/10/18, Schauburg, Dortmund

 

L'ANIMALE (NRW-Premiere)
(AT 2018, 96 min, Regie: Katharina Mückstein, dt. Original)

 
Zweifle. Aber hab keine Angst.
Brenne. Und ergib dich nicht.

 
16-21/10/18, Filmforum NRW, Köln
23-28/10/18, Schauburg, Dortmund

 

THE MISEDUCATION OF CAMERON POST (NRW-Premiere)
(USA 2018, 91 min, Regie: Desiree Akhavan, evtl. mit dt. Untertiteln)

 
Pray the gay away.

 
16-21/10/18, Filmforum NRW, Köln
23-28/10/18, Schauburg, Dortmund

 

MY DAYS OF MERCY (NRW-Premiere)
(GB/USA 2017, 103 min, Regie: Tali Shalom-Ezer, evtl. mit dt. Untertiteln)
präsentiert von LAG Lesben in NRW

 
Liebe stellt sich auf niemandes Seite.

 
16-21/10/18, Filmforum NRW, Köln
23-28/10/18, Schauburg, Dortmund

 


 

PARTNER
des 8. Filmfests homochrom sind:

PARTNERS
of the 8th Filmfest homochrom are:

Logo Film- und Medienstiftung NRW

Logo Kulturamt der Stadt Köln

Logo Kulturbüro der Stadt Dortmund

Logo der Kampagne anders und gleich - Nur Respekt Wirkt NRW

Logo LAG Lesben in NRW e.V.

Logo Schwules Netzwerk NRW e.V.